Java – wie geht es weiter?

18/10/2012 - 11:52 von Başar Alabay | Report spam
Hallo,

also, kann mir jemand mal erklàren, was dieses seltsame Vorgehen in
Sachen Java soll? Ich habe das aktuelle Update noch nicht gemacht, weil
ich es einfach nicht nachvollziehen kann … was ist Java? Eine Plattform
oder ein Internet-Plugin? Warum wird so getan, als ob das zwei völlig
unabhàngige Dinge seien? Sind die Plattform (JR und dann eben das E) und
das Plugin nicht miteinander verbandelt und/oder voneinander abhàngig?
Also, warum ein Java 6 Update, ein Java 7 Plugin, aber keine Java 7
Plattform ohne komplettes Devkit? Was soll man tun? Sowohl Apples Update
als auch Suns JDK? Apple ignorieren und Suns SDK? Weiter warten? Ich
persönlich brauche Java für auf Java basierende Software, als Plugin
habe ich es bisher selten, aber auch, erlebt.

B. Alabay


લવ ઇસ્તંબુલ
http://www.thetrial.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 thomas
19/10/2012 - 11:38 | Warnen spam
Ba?ar Alabay wrote:

also, kann mir jemand mal erklàren, was dieses seltsame Vorgehen in
Sachen Java soll? Ich habe das aktuelle Update noch nicht gemacht, weil
ich es einfach nicht nachvollziehen kann … was ist Java? Eine Plattform
oder ein Internet-Plugin? Warum wird so getan, als ob das zwei völlig
unabhàngige Dinge seien? Sind die Plattform (JR und dann eben das E) und
das Plugin nicht miteinander verbandelt und/oder voneinander abhàngig?
Also, warum ein Java 6 Update, ein Java 7 Plugin, aber keine Java 7
Plattform ohne komplettes Devkit? Was soll man tun? Sowohl Apples Update
als auch Suns JDK? Apple ignorieren und Suns SDK? Weiter warten? Ich
persönlich brauche Java für auf Java basierende Software, als Plugin
habe ich es bisher selten, aber auch, erlebt.



Im Moment sind wir in einer Übergangsphase von der Apple- zur
Oracle-Implementierung. Apple hat keine Lust mehr, Java zu portieren,
und Oracle hat die perfekte Mac OS X-Einbindung noch nicht ganz
geschafft. Ich finde es zwar erstaunlich, wie gut Oracle dann doch schon
mit den Releases für Mac OS X zurecht kommt, aber die gleichzeitige
(vorschnelle?) teilweise Abschaltung von Apples Java 6-Implementierung
macht die Anwender-Erfahrung derzeit zumindest, sagen wir mal,
"interessant" ...

Du meinst mit "Plattform" vermutlich die Laufzeitumgebung, und genau das
ist das JRE (Java Runtime Environment). Das /sollte/ ein vollstàndiges
"Java" zum Ausführen von Java-Anwenungen sein (Kommandozeile,
doppelklickbare grafische Anwendungen, Java Web Start-Anwendungen,
Applets).

Das JDK (Java Development Kit) enthàlt ebenfalls das JRE, zusàtzlich
aber noch Entwickler-Werkzeuge wie den Java-Compiler.

Bisher hatte Apple keine große Unterscheidung zwischen JRE und JDK
gemacht, die Apple-Java-Updates enthielten im Wesentlichen viele auch
für Entwickler relevante Dateien/Tools (bis auf die Doku und ein paar
Header-Dateien, die nur wenige brauchen).

Oracle macht nun auf OS X - wie auf anderen Plattformen - einen
deutlichen Unterschied zwischen JRE und JDK.

ABER: Derzeit enthàlt das Oracle-JRE7 *nur* das Applet-Plugin. Im Plugin
sind zwar auch der java-Aufruf für die Kommandozeile und Java Web Start
enthalten, aber der Aufruf z.B. auf der Kommandozeile klappt nicht
wirklich (ohne manuelle Eingriffe).

Und das wird sich laut Aussage eines Apple-Entwicklers auf der
Apple-Java-Mailingliste auch künftig vermutlich nicht groß àndern, denn
Apple möchte das JRE *nicht* systemweit zur Verfügung gestellt wissen.
Stattdessen soll jede Anwendung, die das JRE benötigt, das JRE bundlen
(genauso, wie es das Oracle-Applet-Plugin nun macht). Damit könnten
Java-Anwendungen ohne vorherige zusàtzliche Installationen unter Mac OS
X laufen (und dürften auch über den App Store vertrieben werden). Dass
das anders ist als bisher und (in dieser Strenge) anders als auf anderen
Plattformen, will ich hier mal nicht werten.

Einzig das JDK soll global verfügbar sein und auch die
Kommandozeilentools anbieten.

Nun kam dieser Wechsel zwar mit einer vorherigen Absichtserklàrung ("wir
möchten JDK und JRE besser trennen"), aber die genaue Art und Weise war
erst mit dem aktuellen Update ersichtlich und hat viele Entwickler
überrascht... Entsprechend sind noch nicht alle Anwendungen auf diese
Änderung vorbereitet, was derzeit Probleme verursachen kann.


DAHER: M.E. ist es derzeit unter 10.7/10.8 am besten, zusàtzlich das
Oracle *JDK* zu installieren, wenn man das aktuellste Apple-Java-Update
installiert hat:

Apple Java for OS X 2012-006 <http://support.apple.com/kb/DL1572>

Oracle JDK 7u9
<http://www.oracle.com/technetwork/j...9-download
s-1859576.html>

Damit ist man im Browser zwar auf Java 7 festgelegt, aber àltere
Desktop-Anwendungen, die nur Java 6 starten können, laufen dann immerhin
noch.

Für ein Update auf die aktuellsten Versionen sprechen Security Fixes.
Dagegen "never change a running system". Wie fast immer.


Abschließende Infos:

Wenn man das JDK7u6 oder neuer installiert hat, hat man damit auch das
JRE (also das Applet-Plugin) installiert. Und (als derzeit halbherzigen
Ersatz für die Java-Einstellungen in den Dienstprogrammen) das Java
Control Panel in den Systemeinstellungen (sofern der Installer keinen
Bug hat, was wohl aber auf case-sensitiven Dateisystemen derzeit noch
der Fall ist...).

Und wie immer habe ich die aktuellen Versionen und Links auf
<http://www.muchsoft.com/java/macosx...s.html> gesammelt.

Viele Grüße,
Thomas

Ähnliche fragen