Jeglichen Netzwerkverkehr via TOR

16/01/2011 - 10:01 von Achim Wolpers | Report spam
This is an OpenPGP/MIME signed message (RFC 2440 and 3156)

Hallo!

Ich habe auf meinem Mac TOR installiert. Nun würde ist gerne jeglichen
Netzwerkverkehr via TOR laufen lassen (zumindest den Teil, der
proxyfàhig ist [socks]). Welche Einstellungen muß ich vornehmen, so daß
alle Ports nach drußen geblock sind, außer dem, den TOR nutzt, und wie
bekomme ich beispielsweise Terminal.app dazu, SOCKS zu nutzen?

Gruß,
Achim




 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
17/01/2011 - 05:51 | Warnen spam
Achim Wolpers :
This is an OpenPGP/MIME signed message (RFC 2440 and 3156)



Muss das sein? Diese MIME-Form ist im Usenet nicht standardisiert
und Pine eine der wenigen NUA-Simulation die solchen Dreck auskotzen.


Hallo!

Ich habe auf meinem Mac TOR installiert. Nun würde ist gerne jeglichen
Netzwerkverkehr via TOR laufen lassen (zumindest den Teil, der
proxyfàhig ist [socks]). Welche Einstellungen muß ich vornehmen, so d


Systemeinstellungen -> Netzwerk -> Proxy -> Socks

alle Ports nach drußen geblock sind, außer dem, den TOR nutzt, und wi


Das ginge z.B. mit

bekomme ich beispielsweise Terminal.app dazu, SOCKS zu nutzen?



Solange die Applikation SOCKS nicht explizit unterstuetzt
kannst du hoechstens versuchen mit Tricks wie socksify
(Library-overloading) was zu erreichen - das geht aber nur wenn die
Applikation a) dynamische Libraries verwendet und b) beim Oeffnen der
Netzwerksockets nur das uebliche Standardvorgehen macht.
Mit Terminal.app koenntest du noch gute Chancen haben, viel mehr als
socket() und connect() wird das kaum machen.






Bitte abstellen, noch mehr dieser kaputten MIME-Muellpostings werde
ich nicht lesen.

Juergen
Juergen P. Meier - "This World is about to be Destroyed!"
end
If you think technology can solve your problems you don't understand
technology and you don't understand your problems. (Bruce Schneier)

Ähnliche fragen