Jessie pdf Dateien mit XFA Formularen lassen sich nicht mehr öffnen

30/06/2015 - 12:50 von Thomas | Report spam
Hallo,

ich habe ein pdf file was ich nicht zum lesen öffnen kann. Da steht das
enthàlt XFA Formulare die nicht unterstützt werden. In dem Fenster steht auch
ich soll auf
http://www.adobe.com/go/reader_download
gehen, da gibt es allerdings nichts für Linux:)

Das gilt für okular, xpdf, qpdfview, alle Programme gehen nicht.

Wie bekomme ich das geöffnet?

Gruss Thomas








Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/1604164.LrCTmiizgE@tmprod1
 

Lesen sie die antworten

#1 Manfred Schmitt
30/06/2015 - 19:10 | Warnen spam
Thomas schrieb:

ich habe ein pdf file was ich nicht zum lesen öffnen kann. Da steht das
enthàlt XFA Formulare die nicht unterstützt werden. In dem Fenster steht auch
ich soll auf
http://www.adobe.com/go/reader_download
gehen, da gibt es allerdings nichts für Linux:)

Das gilt für okular, xpdf, qpdfview, alle Programme gehen nicht.



XFA-Formulare sind ab PDF 1.5 Version in der Spezifikation, vielleicht
reicht es also das PDF in einer niedrigeren Version zu speichern:
pdf2pdf --pdf-version 1.4 in.pdf out.pdf

Ansonsten sollte man das XFA-Formular mit pdftk entfernen oder auch
ausfuellen koennen. Entfernen geht so:
pdftk in.pdf output out.pdf drop_xfa

Ausfuellen ueberlasse ich wg. der recht kruden Syntax von pdftk jemand
anderem :-)
Bzw., ich hab da nichts eindeutiges zu gefunden (aber auch nicht lange
gesucht), eventuell bleibt wenn man das XFA-Formular entfernt auch ein
normales Formular im PDF ueberig das man dann z.B. mit Okular ausfuellen
kann.

Den Acrobat Reader gibt es ansonsten auch fuer Linux.
Z.B. ueber http://deb-multimedia.org/ :

# apt-cache policy acroread
acroread:
Installiert: (keine)
Installationskandidat: 9.5.5-dmo1
Versionstabelle:
9.5.5-dmo1 0
322 http://www.deb-multimedia.org/ wheezy/non-free i386 Packages

Und wech,
Manne


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen