Forums Neueste Beiträge
 
Tags Keywords

Jetzt

02/12/2007 - 10:44 von Info | Report spam
http://www.vox.de/eoa/tvplaner/cont...l_r.php?id0&event•104

VOX
Sonntag, 02. Dezember 2007
dctp PREMIUM CLUB


Thema: Das Sechs-Milliarden-Dollar-Experiment
(The Six Billion Dollar Experiment)

55 Min.
Dreiteilige Dokumentationsreihe, Großbritannien 2007

Hier geht es um ein Experiment, das die grundlegenden Fragen unserer
Existenz endgültig klàren soll. Woher kommen wir? Wie entstand das
Universum und was genau ist eigentlich Materie?

Mehr als 2.000 Wissenschaftler arbeiten an dem sechs Milliarden Dollar
teuren Mega-Projekt. Dabei werden unglaubliche Kràfte freigesetzt, Atome
miteinander verschmolzen und die Bausteine des Universums enthüllt.

Ein künstlicher Urknall - und diesmal findet er unter den Augen der
Forscher in einem unterirdischen Labor bei Genf statt... Vor über 13
Milliarden Jahren existierte unser Universum noch nicht. Es gab weder
Zeit noch Raum oder Materie, und dennoch entstand aus dem absoluten
Nichts der gesamte Kosmos. Keine unserer physikalischen Regeln kann auf
die verdichtete Energiewolke, die in Sekundenbruchteilen das ganze
Universum regelrecht ausspuckte, angewendet werden. Der Urknall - und
damit die Entstehung von Materie, Raum und Zeit - ist bis heute nicht
restlos erforscht. Wie konnten sich ursprünglich masselose Partikel
verdichten und Himmelskörper mit einer Atmosphàre und Lebewesen bilden?

Einblicke in diese Vorgànge soll der Large Hadron Collider, kurz LHC,

liefern. Im CERN-Institut bei Genf erforschen Teilchenphysiker mit dieser
größten Maschine, die je gebaut wurde, die kleinsten Bausteine des
Universums. Der LHC ist ein Teilchenbeschleuniger, der Protonen mit
unglaublicher Wucht gegeneinander schleudert. Das teuerste Experiment
der Welt soll die Augenblicke nach dem Urknall nachstellen. In diesen
Sekundenbruchteilen entstand die Gesamtheit aller Materie, aus der die Welt
besteht. Bei einer Temperatur von zehn Billionen Grad Celsius treffen die
gebündelten Teilchen im Beschleuniger 800 Millionen Mal pro Sekunde
aufeinander. Aus dieser Energie entstehen neue Partikel, die Aufschluss
über die Bildung des Kosmos' geben sollen. Sogar harmlose schwarze Löcher
könnten dabei entstehen. Die Forscher hoffen, mit dem Experiment das
Standardmodell der Teilchenphysik bestàtigen zu können, denn bisher fehlt
ihnen hierzu noch der Nachweis eines wichtigen Partikels, des Higgs-Boson.

Genau dieses Elementarteilchen aber verleiht aller Materie Substanz und
klebt sozusagen die einzelnen Atome zusammen. Die Wechselwirkung mit dem
uns umgebenden Higgs-Feld bestimmt die unterschiedliche Masse aller
Elementarteilchen. Eine starke Wechselwirkung bedeutet große Masse, eine
geringe steht für kleine Masse. Lichtstrahlen zum Beispiel durchdringen
das Feld ungebremst und völlig ohne Interaktion. Noch ist diese Theorie
allerdings genau das: eine Theorie, die sich nicht auf handfeste Beweise
stützt. Sollte sich das Higgs-Feld nicht nachweisen lassen, müssen sich die
Wissenschaftler die Frage stellen, ob sie die Natur des Universums bisher
völlig falsch verstanden haben. Der größte Teilchenbeschleuniger der Welt
soll nàchstes Jahr in Betrieb genommen werden. Die Forscher hoffen dann auf
revolutionàre Messergebnisse, die den Weg für neue und vollstàndigere
Theorien über die Entstehung und die Beschaffenheit des Universums ebnen.
Selbst wenn alle bisherigen Annahmen widerlegt würden, glauben die Forscher
aus den Daten eine umfassende, neue Erklàrung des Kosmos ziehen zu können.
Die deutsche Free-TV-Premiere von "Das Sechs-Milliarden-Dollar-Experiment"
untersucht die kleinsten Teilchen, aus denen alles um uns herum besteht und
begibt sich auf die Suche nach den Ursprüngen des Universums. Das teuerste
Forschungsprojekt der Welt soll endlich die Frage aller Fragen beantworten.
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Willis
02/12/2007 - 13:25 | Warnen spam
Info schrieb:
http://www.vox.de/eoa/tvplaner/cont...l_r.php?id0&event•104

VOX
Sonntag, 02. Dezember 2007
dctp PREMIUM CLUB



Was muss ich denn tun, um den Film zu sehen? Unter

http://video.google.co.uk/videoplay...8657151746

ist er "currently not available" und bei

http://www.youtube.com/watch?v=WvEK5uZXpZU

gibt's nur den trailer.

Gruß Rainer

Ähnliche fragen