Jetzt zieht euch endlich mal den RSA rein, ihr modernden Computervirentotalversager, sonst lasse ich euch allesamt durch die Prüfung rasseln !

11/07/2012 - 23:13 von The Chief | Report spam
Herr A und Frau B wollen Nachrichten austauschen.


Schlüssel für Herrn A: pG, qY



c und d werden berechnet aus der Formel:

Wir wàhlen c als 17, daraus ergibt sich d zu 157.

Der öffentliche Schlüssel von Herrn A wird also folgendermaßen ins
Telefonbuch eingetragen: "A: cA={17; 2773}". Herr A behàlt seinen
geheimen Schlüssel dA = 157.


Schlüssel für Frau B: pq, qƒ



c und d werden berechnet aus der Formel:

Wir wàhlen c als 17, daraus ergibt sich d zu 1013.

Der öffentliche Schlüssel von Frau B wird also folgendermaßen ins
Telefonbuch eingetragen: "B: cB={17; 5893}". Frau B behàlt ihren
geheimen Schlüssel dB = 1013.


normale Buchstabenverschlüsselung mit

00
F
06
L
12
R
18
X
24

A
01
G
07
M
13
S
19
Y
25

B
02
H
08
N
14
T
20
Z
26

C
03
I
09
O
15
U
21

D
04
J
10
P
16
V
22

E
05
K
11
Q
17
W
23




Herr A möchte die Nachricht "juhu es klappt" codieren für Frau B. Als
Zahlencode lautet seine Botschaft:

"10 21 08 21 00 05 19 00 11 12 01 16 16 20".

Nun wird zum Chiffrieren die Botschaft in Blöcke á 4 Ziffern
unterteilt, bei denen die Einzelzahlen kleiner als n sind.


Nun sieht Herr A im Telefonbuch nach und findet: cB={17; 5893}. Er
verschlüsselt jeden Block der Nachricht mit der Formel: g = tc MOD n
bzw. hier: g = t17 MOD 5893 (Formel 3.3). Der Geheimtext g heißt nun:

"5527 3838 4143 4336 2087 4079 5780".


Frau B bekommt die Nachricht und entschlüsselt sie mit der Formel:

t = gd MOD n bzw. hier: t = g1013 MOD 5893 (Formel siehe 3.4). Als
entschlüsselten Text bekommt Sie:

"1021 0821 0005 1900 1112 0116 1620".

Teilt Sie diesen Text in zweistellige Zahlen und übersetzt sie dann
mit der Buchstabenverschlüsselung (siehe oben), so erhàlt sie die
Nachricht:

"juhu es klappt".
 

Lesen sie die antworten

#1 ....
15/07/2012 - 08:46 | Warnen spam
The Chief schrieb in news:26fadcb4-806a-4ae0-87a5-
:


Ähnliche fragen