Joomla - PHP5/MySQL mit D7 "verbinden"/kommunizieren

05/09/2008 - 17:59 von Novak Christian | Report spam
Hi Pro's,

Absolutes Neuland for me. Hab bis jetzt nur lokale Delphi-Anwendungen
mit ein wenig Datenbank drumrum geschrieben.
Daher mglw. dàmlich gestellt:

Mein (zukünftiger) Chef hat einen Kundenstock aufgebaut, dessen Daten er
lokal in irgendeiner Datenbank hàlt ;-). (welche weiss ich erst am Mo,
hoffe das ist erstmal nicht relevant; mglw. dBase od. MySQL)
Verwaltet wirds in einem sehr umfangreichen Delphi-Tool.

Paralell bietet er den Kunden aber jetzt auf/per Joomla (OpenSource-CMS)
den bestehenden Kunden od. Neukunden, Service bzw. Anmeldung an. (DB ist
hier MySQL, Joomla-Script ist PHP5)

Derzeit wird der lokale "Delphi-Stamm" mühsam hàndisch upgedatet, und
umgekehrt bei persönlichen Neuvertràgen die Joomla-Datenbank hàndisch
aktualisiert.

Langer Rede Ende: Welche Komponenten, Schnittstellen, Module, muß ich
mir ansehen um eine Synchronisation zwischen Delphi und Joomla (bzw.
deren Datenbanken) entwickeln zu können?
Und: Bringt mir da der Erwerb von "Delphi for PHP 2" was?

Bin für jede noch so kleine Anregung dankbar,
many THXia,
Novi
 

Lesen sie die antworten

#1 Marian Aldenhövel
05/09/2008 - 19:00 | Warnen spam
Hi,

Langer Rede Ende: Welche Komponenten, Schnittstellen, Module, muß ich
mir ansehen um eine Synchronisation zwischen Delphi und Joomla (bzw.
deren Datenbanken) entwickeln zu können?



Entscheidend ist die Frage ob Du von einer lokalen Anwendung aus Zugriff auf
die MySQL-DB bekommst, in die die Daten auf der Webanwendung hineingehackt werden.

Falls ja, schreibst Du ein Programm das sich mit den beiden Datenbanken
verbindet und synchronisiert. Ob und wie das möglich ist hàngt unter anderem
davon ab, wie die Datenstrukturen sich aufeinander abbilden lassen und ob Du
in beide Richtungen synchronisieren willst.

In dem Fall brauchst Du keinen "Webcode" zu schreiben.

Wenn der Webserver Euch gehört kann in der Regel in hinreichend sicherer Weise
ein Tunnel für den Zugriff auf die DB eingerichtet werden. Wenn das Joomla
irgendwo billig gehostet ist, bekommst Du meistens keinen Zugriff.

Falls Du keinen Zugriff auf die Joomla-DB bekommst, musst Du Dir eine
Schnittstelle auf dem Server schaffen. Entweder per "Screen-Scraping", also
durch Abrufen der Seiten die die neuen Daten listen und Extraktion der Daten.
Oder indem Du extra für diesen Zweck Ansichten schaffst, die leichter zu
parsen sind. Zum Beispiel direkt XML oder CSV liefern.

Dann musst Du was auf dem Webserver bauen. Wie genau hàngt vom Server ab. Es
kann ein einfaches direkt aufzurufendes mit nix anderem verbandeltes
PHP-Skript sein, wenn es sein muss.

Wenn Du in beide Richtungen synchronisieren musst, wird das schwieriger. Dann
brauchst Du auch Webzeug um schreibend auf die Datenbank zuzugreifen. Also
Upload von Dateien, die auf dem Server geparst und in die DB dort eingepflegt
werden, oder "Formulare", die Dein Programm per http-POST bedient.

Bin für jede noch so kleine Anregung dankbar



Die Konstruktion mit zwei Datenbanken und Synchronisation ist kaputt.

Richtiger wàre eine Datenbank. Die kann auf dem Webserver liegen oder einem
separaten Server. Und sowohl die lokale als auch die Webanwendung sollten
darauf zugreifen.

Aber das ist ein ernstzunehmendes Projekt. Und die Web-seite ist nicht mit
Joomla zu erschlagen.

Ciao, MM
Marian Aldenhövel, Rosenhain 23, 53123 Bonn
http://www.marian-aldenhoevel.de
"Success is the happy feeling you get between the time you
do something and the time you tell a woman what you did."

Ähnliche fragen