K(r)ampf mit iTunes

08/01/2012 - 13:45 von Christoph Schneegans | Report spam
Hallo allerseits!

Ich würde ja Apple-Produkte normalerweise nicht mit der Kneifzange
anfassen, aber mein alter Herr hat nun ein iPhone. Davor hatte er
etliche Jahre ein einfaches Nokia, und ich sollte nun die Kontakte
übertragen.

Irgendwo hatte ich mal gelesen, daß man dazu iTunes verwenden kann.

Nach der Installation auf einer XP-Kiste wollte ich iTunes also
unter einem eingeschrànkten Konto starten. "Bitte warten Sie,
wàhrend Windows iTunes konfiguriert", oder so àhnlich, das ist ja
normal. Das Dialogfeld verschwindet, aber das iTunes-Fenster
erscheint nicht, auch nicht nach fünf Minuten.

Also den Prozeß beendet und iTunes erneut unter dem eingeschrànkten
Konto gestartet. Jetzt erscheint eine Fehlermeldung: "iTunes konnte
keine Datenklasseninformationen von 'Sync-Dienste' laden. Verbinden
Sie sich erneut oder versuchen Sie es spàter."

Langsam dàmmert es mir, daß iTunes ohne Administratorrechte nicht
mag, also das eingeschrànkte Konto zum Administrator gemacht, neu
angemeldet und iTunes zum dritten Mal gestartet. Ich habe mich nur
kurz im Programm orientiert und mich durch die Menüs geklickt, als
plötzlich der Bildschirm einfriert. Ein paar Sekunden spàter geht
der Monitor in den Standby-Modus. Per RDP geht auch nichts mehr,
also Kaltstart. Sowas macht der Computer sonst nicht.

Im vierten Anlauf – immer noch als Administrator – startet iTunes
endlich fehlerfrei. Ich entziehe dem Konto die Administratorrechte
wieder, und iTunes startet nun auch unter dem eingeschrànkten Konto
klaglos. Ich schließe das iPhone nun per halb-proprietàrem USB-Kabel
an den Computer an, und iTunes synchronisiert die iPhone-Kontakte
wie gewünscht mit dem Windows-Adreßbuch. Das Abtippen der Kontakte
aus dem Nokia ins Windows-Adreßbuch geht immerhin recht flott, und
am Ende landen sie automatisch auf dem iPhone. Immerhin ein
versöhnlicher Abschluß, aber ansonsten: Kneifzange.

<http://schneegans.de/usenet/mids/> · Postings verlinken
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph
03/02/2012 - 07:24 | Warnen spam
Am 08.01.2012 13:45, schrieb Christoph Schneegans:
Hallo allerseits!

Ich würde ja Apple-Produkte normalerweise nicht mit der Kneifzange
anfassen ...



+1

Christoph

email:
nurfuerspam -> gmx
de -> net

Ähnliche fragen