Käßy: " In der Villa Hammerschmidt gibt's kein Freibier " ....(MSN Nachrichten)

12/10/2016 - 19:10 von Xenon131 | Report spam
Kàßmann: Stehe nicht für Bundespràsidentenwahl zur Verfügung

Frank-Jürgen Weise (l.), Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, und Innenminister Thomas de Maizière bei der Vorstellung der aktuellen Flüchtlingszahlen.
Wie viele Flüchtlinge in diesem Jahr nach Deutschland kamen
Die Regensburger Domspatzen.
Missbrauchsopfer unter Regensburger Domspatzen erhalten Entschàdigung
Margot Kàßmann hat noch offengelassen, ob sie als Kandidatin bei der Bundespràsidentenwahl antreten will.© picture alliance / dpa Margot Kàßmann hat noch offengelassen, ob sie als Kandidatin bei der Bundespràsidentenwahl antreten will.
• SPD-Chef Sigmar Gabriel wollte die evangelische Theologin Margot Kàßmann bewegen, am 12. Februar bei der Bundespràsidentenwahl anzutreten. Das wurde zumindest in einem Medienbericht behauptet.

• Bei der Partei Die Linke hatte er bereits Unterstützung gesucht - am liebsten wàre ihm jedoch ein Konsens mit CDU und CSU bei der Suche nach einem Nachfolger von Bundespràsident Joachim Gauck.

• Die 58-jàhrige Kàßmann war im Jahr 2010 nach einer Alkoholfahrt als Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und hannoversche Landesbischöfin zurückgetreten.

Die evangelische Theologin Margot Kàßmann hat das Angebot, als Kandidatin bei der Bundespràsidentenwahl anzutreten, abgelehnt. "Es ehrt mich, dass mein Name im Zusammenhang mit dem höchsten Amt im Staat genannt wird. Allerdings stehe ich für dieses Amt nicht zur Verfügung", erklàrte sie. Weitere Fragen in diesem Zusammenhang wolle sie nicht kommentieren.
 

Lesen sie die antworten

#1 wernertrp
13/10/2016 - 11:00 | Warnen spam
Am Mittwoch, 12. Oktober 2016 19:10:27 UTC+2 schrieb Xenon131:
Kàßmann: Stehe nicht für Bundespràsidentenwahl zur Verfügung

Frank-Jürgen Weise (l.), Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, und Innenminister Thomas de Maizière bei der Vorstellung der aktuellen Flüchtlingszahlen.
Wie viele Flüchtlinge in diesem Jahr nach Deutschland kamen
Die Regensburger Domspatzen.
Missbrauchsopfer unter Regensburger Domspatzen erhalten Entschàdigung
Margot Kàßmann hat noch offengelassen, ob sie als Kandidatin bei der Bundespràsidentenwahl antreten will.© picture alliance / dpa Margot Kàßmann hat noch offengelassen, ob sie als Kandidatin bei der Bundespràsidentenwahl antreten will.
• SPD-Chef Sigmar Gabriel wollte die evangelische Theologin Margot Kàßmann bewegen, am 12. Februar bei der Bundespràsidentenwahl anzutreten. Das wurde zumindest in einem Medienbericht behauptet.

• Bei der Partei Die Linke hatte er bereits Unterstützung gesucht - am liebsten wàre ihm jedoch ein Konsens mit CDU und CSU bei der Suche nach einem Nachfolger von Bundespràsident Joachim Gauck.

• Die 58-jàhrige Kàßmann war im Jahr 2010 nach einer Alkoholfahrt als Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und hannoversche Landesbischöfin zurückgetreten.

Die evangelische Theologin Margot Kàßmann hat das Angebot, als Kandidatin bei der Bundespràsidentenwahl anzutreten, abgelehnt. "Es ehrt mich, dass mein Name im Zusammenhang mit dem höchsten Amt im Staat genannt wird. Allerdings stehe ich für dieses Amt nicht zur Verfügung", erklàrte sie. Weitere Fragen in diesem Zusammenhang wolle sie nicht kommentieren.



Bald wird wieder die Amtsgerichtspolka getanzt.

Ähnliche fragen