Kabel Deutschland (Kritik)

22/01/2011 - 22:57 von Bernd Hauser | Report spam
Hallo NG,

die Einrichtung von Kabel Deutschland entwickelt sich bei mir zur
psychischen Herausforderung. Ist das "normal"?

Ich habe im Verlaufe meiner "DSL-Karriere" bereits einige Anbieter
eingerichtet und bin deshalb nicht ganz ahnungslos, aber mit Kabel
Deutschland hatte ich bisher nicht das Vergnügen. Deshalb war ich
froh, dass ein lokaler Servicebetreuer meine Internet- und
Telefonieumgebung vor Ort in Augenschein nahm und mit der Umstellung
beauftragt wurde.

Nach der Umstellung klappte der Internetzugang und das Telefonieren
über ein analoges Telefon, meine Telefonanlage und die daran
angeschlossenen Telefone blieben jedoch außen vor. "Das könne man auch
spàter noch einrichten", war die Aussage. Daraufhin habe ich mehrmals
mit der (kostenlosen) Hotline von Kabel Deutschland telefoniert und
war mehrmals beim lokalen Shop von Kabel Deutschland. Es stellte sich
heraus, dass mit der gelieferten Hardware (Modem + einfacher Router)
die ISDN-Anlage nicht funktionieren kann und ich eine "Home Box" (eine
von Kabel Deutschland modifizierte Fritz!Box 7270) benötige, welche
über einen S0-Anschluss für meine ISDN-Anlage (Eumex 306) verfügt.

Diese "Home Box" habe ich dann (zum vollen Preis) nachbestellt. Einen
Techniker hat man mir verweigert, weil die (erneute) Umstellung
problemlos von mir selbst durchzuführen sei.

Auf einem Beipackzettel der "Home Box" stand zu lesen, dass ich keine
Verànderungen in der Konfiguration durchführen solle. Nun gut, ich
habe die "Home Box" nach Anleitung mit dem Modem verbunden und die
ISDN-Anlage über ein Standard-LAN-Kabel (weil ich kein ISDN-Kabel zur
Hand hatte) über die jeweiligen S0-Anschlüße miteinander verbunden.
Test ... Internet: Funktioniert weiterhin. Telefone: Kein Klingeln bei
Anruf, kein Anruf möglich.

Je mehr ich mich in die Bedienungsanleitungen einlese, desto konfuser
wird das Ganze für mich: Die "Home Box" soll die Telefonie automatisch
übernehmen und die entsprechenden Anschlüsse am Modem dauerhaft
deaktivieren (kann nicht rückgàngig gemacht werden). Ich kann explizit
nur diese eine mir zugestellte "Home Box" verwenden - auch im Notfall
ist es nicht möglich, mal einen anderen Router zu verwenden. Ich habe
nun ein 10m-Kabel quer durch den Raum liegen, weil TV-Anschluss und
TK-Anlage nicht nàher zueinander geführt werden können. Die "Home Box"
habe ich je nach Anleitung mal unbelassen gelassen, mal konfiguriert
(ISDN-Anlage) - es hilft alles nichts.

Telefonieren kann ich weiterhin, wenn ich ein analoges Telefon direkt
mit dem Modem verbinde (dessen Anschlüsse laut Anleitung automatisch
deaktiviert würden).

Mir geht es nur in zweiter Linie um die Lösung der Probleme
(irgendwann wird das klappen oder ich halte Kabel Deutschland so lange
aus, bis ich wieder kündigen kann), sondern um folgende Fragen:

Welche Vorteile bringt eine kundenspezifische Fritz!Box und für wen?
Wenn die "Home Box" defekt ist, kann ich dann bis zur Lieferung einer
neuen "Home Box" nicht mehr telefonieren - auch nicht Notrufnummern
anwàhlen? Wie lange muss ich Kabel Deutschland nutzen, um die
Umstellungskosten und Folgekosten und den dazugehörenden Ärger zu
kompensieren? Nein, letzte Frage kann nur ich selbst beantworten /
einschàtzen: Vermutlich ca. 300 Jahre ...
 

Lesen sie die antworten

#1 Lutz Illigen
23/01/2011 - 04:21 | Warnen spam
Bernd Hauser wrote:

Ich habe im Verlaufe meiner "DSL-Karriere" bereits einige
Anbieter eingerichtet und bin deshalb nicht ganz ahnungslos,
aber mit Kabel Deutschland hatte ich bisher nicht das
Vergnügen.



Ist ja auch kein DSL.

Deshalb war ich froh, dass ein lokaler Servicebetreuer meine
Internet- und Telefonieumgebung vor Ort in Augenschein nahm und mit
der Umstellung beauftragt wurde.



Das ist eigentlich bei jedem Kabelanbieter normal.

Nach der Umstellung klappte der Internetzugang und das
Telefonieren über ein analoges Telefon, meine Telefonanlage
und die daran angeschlossenen Telefone blieben jedoch außen
vor.



[...]

Es stellte sich heraus, dass mit der gelieferten Hardware
die ISDN-Anlage nicht funktionieren kann und ich eine
"Home Box" benötige, welche über einen S0-Anschluss für meine
ISDN-Anlage (Eumex 306) verfügt.



Wie das war dir nicht bekannt?

Mir geht es nur in zweiter Linie um die Lösung der Probleme
(irgendwann wird das klappen oder ich halte Kabel Deutschland
so lange aus, bis ich wieder kündigen kann), sondern um
folgende Fragen:



Versuche es hier: http://www.kdgforum.de/

Lutz

Ähnliche fragen