Kabel Plattenspieler-Receiver

16/12/2014 - 09:41 von Markus Ermert | Report spam
Folgende Anschluss-Aufgabe steht an:

Alter Technics-Plattenspieler (SL-BD22D) soll mit Receiver (Yamaha RX-475)
verbunden werden. Entfernung 7,50 Meter.

Im Kabelschacht liegen ein handelsübliches Cinch-Kabel und ein Koaxkabel
(eigentlich für Radio an Kabel-Tv-Anschluss).

Nimmt man nun das einfache Kabel - oder hàtte man dann ein
Qualitàtsproblem, das sich durch Verwendung des Koaxkabels mit
entsprechenden Cinch-Steckern (falls das überhaupt geht) verhindern ließe?

Oder lohnt sich die Verlegung einer besseren Cinch-Strippe, da bei dieser
Entfernung der Kabelklang nicht nur esoterisch ist?

Und: Schließt man den Phono-Vorverstàrker am Plattenspieler- oder am
Receiver-Ende an?
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernhard Wohlgemuth
16/12/2014 - 10:31 | Warnen spam
Markus Ermert schrieb:

Alter Technics-Plattenspieler (SL-BD22D) soll mit Receiver (Yamaha RX-475)
verbunden werden. Entfernung 7,50 Meter.

Nimmt man nun das einfache Kabel - oder hàtte man dann ein
Qualitàtsproblem, das sich durch Verwendung des Koaxkabels mit
entsprechenden Cinch-Steckern (falls das überhaupt geht) verhindern ließe?



Eigentlich sollte das einfache Cinch-Kabel vollkommen ausreichen -
jedenfalls dann, wenn es kein totaler Schrott ist. Das HF-Koaxkabel (ist
das überhaupt zweiadrig?) bringt keinen Vorteil.

Oder lohnt sich die Verlegung einer besseren Cinch-Strippe, da bei dieser
Entfernung der Kabelklang nicht nur esoterisch ist?



IMO nein - Freaks mögen das allerdings anders sehen.

Und: Schließt man den Phono-Vorverstàrker am Plattenspieler- oder am
Receiver-Ende an?



Wenn möglich, am Plattenspieler-Ende, dann hat man auf der langen
Leitung höheren Pegel und eine geringere Ausgangsimpedanz quellenseitig
- damit sollte das Signal unempfindlicher gegenüber der Kabellànge
(-Kapazitàt) und Störeinstrahlungen sein.

Gruß B.

Ähnliche fragen