Kalenderextrablatt AS 0310

21/03/2010 - 14:17 von Albrecht | Report spam
Hier etwas von Michael D. Potter

bspw. http://ndpr.nd.edu/review.cfm?id!41

Zitat:

"Die nachdrücklichste Schwierigkeit für die pragmatische Sicht [prag.
Platonismus, z.B. nach Bourbaki] besteht darin, dass ihre Sicherheit
sich darauf begründet, dass bisher kein Widerspruch aufgetreten ist.
Bourbaki (1954, S. 8): "In den vierzig Jahren, in denen wir mit
hinreichender Genauigkeit die Axiome (der Mengenlehre) formuliert haben
und ihre Konsequenzen in den verschiedensten Gebieten der Mathematik
ausdehnen, haben wir niemals einen Widerspruch angetroffen und wir sind
berechtigt zu hoffen, dass man niemals einen Widerspruch produzieren
wird." [...] Aber die Mathematiker benutzen gewohnheitsgemàß nur ein
winziges Fragment der durch die Theorie erlaubten Allgemeinheit. Es
würde mutmaßlich nur durch das Treiben der Theorie an ihre Grenzen der
Fall eintreten, dass wir einen Widerspruch erhalten können. So kann das
Verfließen der Zeit nur signifikant zum Vertrauen beitragen, falls
Versuche angestellt werden, um eine solche Widerlegung zu produzieren:
Ich kenne keine solchen Versuche."

Zitat Ende.
Aus Michael D. Potter, Mengentheorie, dt. 1994 Heidelberg, S. 23

Ich möchte nur noch bescheiden erwàhnen, dass ich hier schon àhnliches
bemerkt habe - sicher nur um die übliche Hàme der "dsm-Residents" zu
ernten. Sinngemàß: Nur wenn versucht wird einen Widerspruch zu
konstruieren wird man Widersprüchlichkeit finden können - sofern
vorhanden.

Meine Anstrengung im Thread "transfinite Induktion" ist so ein Versuch.

Gruß
Albrecht
 

Lesen sie die antworten

#1 Roalto
21/03/2010 - 15:13 | Warnen spam
On Sun, 21 Mar 2010 14:17:11 +0100, Albrecht wrote:
[Snip]
Ich möchte nur noch bescheiden erwàhnen, dass ich hier schon àhnliches
bemerkt habe - sicher nur um die übliche Hàme der "dsm-Residents" zu
ernten. Sinngemàß: Nur wenn versucht wird einen Widerspruch zu
konstruieren wird man Widersprüchlichkeit finden können - sofern
vorhanden.

Meine Anstrengung im Thread "transfinite Induktion" ist so ein Versuch.


Das ist ja durchaus anerkennenswert,
aber sowas macht man doch nicht mit einem "unbewaffneten Gehirn".

Gruß
Albrecht


Viel Spass weiterhin
Rolf
Wo Frauen geehrt werden,
sind die Götter zufrieden.

Ähnliche fragen