Kalibrierungsbereich voll

14/09/2010 - 00:21 von Norbert Müller | Report spam
Ich wollte nach làngerer Zeit auf meinem LiteOn LH-20A1S11C
(Herstelldatum Jànner 2008) die Kopie einer CD brennen und es geht
nicht, das Brennprogramm meldet "Kalibrierungsbereich voll". - Ist
jetzt der Brenner kaputt? Es ist ein Sata-Brenner, und er hàngt ja
stàndig am Netzteil. Sollte man ihn abschaltbar machen oder einen
Externen vorziehen? Mein Rechner làuft (fast) den ganzen Tag. Ich
vermute, dass die kurze Lebensdauer damit zusammenhàngt. Ein
Uralt-CD-Plexwriter und ein ebenfalls alter Ricoh-DVD-Brenner (Pata)
laufen noch immer.

Ich verwende Verbatim Rohlinge (DVD+R, gelegentlich auch CD-R),
gelegentlich auch DVD-Ram und scanne die Brennqualitàt mit dem LiteOn.
Deshalb tendiere ich zu LiteOn iHAS424-32, iHAS524 oder iHAS324-32.

Sind die OK - oder ist mein LiteOn doch noch nicht kaputt?


Gruß, Norbert Müller
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
14/09/2010 - 08:32 | Warnen spam
Hallo,

Norbert Müller wrote:
nicht, das Brennprogramm meldet "Kalibrierungsbereich voll".



das bedeutet, dass die Power-Calibration auf dem Rohling nicht
erfolgreich beendet werden konnte und er folglich die Laserleistung für
das Brennen nicht ermitteln konnte.

Die Ursache steht da nicht. Matschige Rohlinge, schlechte Firmware,
verdreckte Optik, defektes Geràt - alles kommt in Frage.


vorziehen? Mein Rechner làuft (fast) den ganzen Tag. Ich vermute, dass
die kurze Lebensdauer damit zusammenhàngt. Ein Uralt-CD-Plexwriter und
ein ebenfalls alter Ricoh-DVD-Brenner (Pata) laufen noch immer.



Jedes Geràt kann kaputt gehen. Auch Brenner.


Marcel

Ähnliche fragen