Kalixa übernimmt PXP Solutions

28/05/2014 - 08:21 von Business Wire

Kalixa übernimmt PXP SolutionsKalixa nun unter den Top-5-Zahlungsverkehrsdienstleistern weltweit platziert.

Kalixa übernimmt PXP Solutions

Kalixa, ein FinTech-Unternehmen der nächsten Generation, meldete heute die Übernahme von PXP Solutions, einem Unternehmen in Privatbesitz mit einer 27-jährigen Erfolgsgeschichte in der Kartenzahlungsabwicklung.

Kalixa Chief Executive Officer Ed Chandler. (Photo: Business Wire)

Kalixa Chief Executive Officer Ed Chandler. (Photo: Business Wire)

Die Übernahme erweitert den adressierbaren Markt von Kalixa auf mehr als 100 Länder weltweit und platziert Kalixa aufgrund seiner umfassenden Kompetenz, Vielfalt an bereitgestellten Zahlungsoptionen und seiner Fähigkeit, Händlern aller Größen auf einer einzigen Plattform Multi-Channel-Zahlungslösungen zur Verfügung zu stellen, unter den Top-5-Zahlungsverkehrsdienstleistern weltweit. Der Vertragsabschluss stärkt die Position von Kalixa, für jeden Sektor des Marktes eine breite Palette an Zahlungsmöglichkeiten im Rahmen eines einzigen Ökosystems bereitzustellen. Auf der Grundlage der unabhängigen Handelsvolumina aus dem Jahr 2013 ergibt sich ein Transaktionsvolumen von mehr als 10 Mrd. US-Dollar. Die finanziellen Bedingungen der Übernahme wurden nicht veröffentlicht.

Der erweiterte Konzern wird Zahlungsdienste für Kaufleute und Einzelhändler aller Größen und für alle Absatzkanäle anbieten. Dabei sind alle verfügbaren Geräte über eine einzige integrierte Technologieplattform einsetzbar. Sowohl Kalixa als auch PXP werden ihre Geschäfte unter ihren früheren Markennamen fortführen und sich in erster Linie auf ihre jeweiligen Segmente des Zahlungsmarktes konzentrieren.

Kalixa bietet bereits eine breite Palette an elektronischen Zahlungslösungen und –produkten, darunter Dienste im stationären und Internet-Handel, Zahlungs-Gateway-Verbindungen und Finanzabwicklung, Kartenausgabe, E-Wallet-Dienste und Geldüberweisungen sowie Mehrwertdienste, wie etwa Betrugsmanagement, Risikominimierung, Abwicklung von Rückbelastungen und Überleitungsrechnungen. Im Jahr 2013 hat Kalixa Transaktionen für 300 Händler und 200.000 Verbraucher weltweit mithilfe des Kalixa Pay Prepaid E-Wallet für Bezahlvorgänge im Geschäft und Online-Einkäufe abgewickelt.

Die Technologie des in Hertfordshire ansässigen Unternehmens PXP für stationäre Bezahlvorgänge wurde bereits von 8.000 Kaufleuten und Händlern in 27 Ländern weltweit eingesetzt. Seine Kunden reichen von kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zu bekannten Marken, wie Urban Outfitters, Burger King und SAGA. Das Unternehmen wickelt monatlich 3,6 Millionen Transaktionen ab.

Der Vertrag birgt hohen Nutzen für alle Kunden, die sich für das End-to-End-Zahlungsangebot von Kalixa entschieden haben, indem er zur Steigerung der Kundenbindung, einer verbesserten Datenerfassung und -analyse, einem besseren Zugang zu weiteren Produktinnovationen und einer Verbesserung der betrieblichen Effizienz beiträgt.

Der neue erweiterte Konzern wird von Ed Chandler, dem gegenwärtigen CEO von Kalixa, geführt. Der frühere CEO von PXP, Ritz Steytler, wird die Rolle des Chief Operating Officer übernehmen. Julian Leigh (Chief Financial Officer von Kalixa), Kamran Hedjri (Chief Strategy Officer von Kalixa) und Jonathan Bennett (Chief Commercial Officer von Kalixa) komplettieren die Geschäftsleitung. Bislang bestehen keine Pläne, den Stamm an 200 Mitarbeitern zu reduzieren oder Niederlassungen zu schließen.

„Durch die Übernahme von PXP konnten wir einen Zahlungsverkehrsdienstleiter der Extraklasse schaffen, der über ein beispielloses Portfolio entlang der gesamten Zahlungs-Wertschöpfungskette verfügt”, so Ed Chandler. „Kalixa verfügt nun über die Größe und Bandbreite an Serviceleistungen sowie die Kompetenz und das Wissen, um den Zahlungsverkehrsmarkt zu prägen und unseren Händlern einen signifikanten Mehrwert bieten zu können. Wir konzentrieren uns nun auf die Einführung der Kalixa Pro und Kalixa Pay Dienste im Rahmen des umfangreichen PXP Portfolios von Händlern in 27 Ländern und auf die Durchdringung neuer Sektoren wie Einzelhandel, Freizeit und Reisen und Finanzdienstleistungen.”

Ritz Steytler ergänzte: „Die Zahlungsverkehrsbranche steht in dem Ruf, besonders komplex, kostenintensiv und unflexibel zu sein und darüber hinaus den Händlern und Verbrauchern gleichermaßen lediglich geringe Vorteile zu verschaffen. Infolge des Zusammenschlusses mit Kalixa können wir Händlern aller Größen einen Partner, einen Vertrag und einen Dienst auf einer einzigen vollständig integrierten Zahlungsplattform anbieten.”

Weitere Informationen über die Akquisition stehen in unserer Infografik zum Download bereit: http://news.kalixa.com/uk/press/

- ENDE –

Über Kalixa

Nach erfolgter Übernahme wird Kalixa aufgrund seiner Kompetenz und umfangreichen Palette an Zahlungsoptionen zu einem der Top-5-Zahlungsverkehrsdienstleister weltweit.

Mithilfe ihrer Einzel-Zahlungsplattform bietet die Kalixa Zahlungsgesellschaft Händlern aller Größen Zahlungslösungen für alle Absatzwege von einem einzigen Anbieter. Die Plattform bietet einen Mehrwert für die Verbraucher bei gleichzeitiger Kostenreduzierung. Sie vereinfacht Prozesse, verbessert die betriebliche Effizienz, schafft neue Einnahmequellen und trägt zu einer nahtlosen, intelligenten und störungsfreien Zahlungserfahrung auf unterschiedlichen Absatzwegen bei.

Zu den vier Kernprodukten von Kalixa gehören Kalixa Pay, ein Prepaid E-Wallet mit 200.000 Nutzern in Europa, Kalixa Pro, eine mPOS-Lösung für kleine Unternehmen und Einzelkaufleute, Kalixa Accept, mit dessen Hilfe die Händler über 200 Zahlungsmethoden akzeptieren können, und PXP Payment Gateway, zu dessen Kunden bereits Urban Outfitters, die Intercontinental Hotel Group, bwin.party und MasterCard gehören.

Die Kalixa Zahlungsgesellschaft verfügt über einen adressierbaren Markt in mehr als 100 Ländern rund um den Globus. Sie beschäftigt über 200 Mitarbeiter weltweit und unterhält Niederlassungen in London, Gibraltar, Köln, Wien und New York.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kalixa.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Ian McCann | CC Group
Tel.: +44 118 934 1372
Mobil: +44 7768 151 100
E-Mail: ian.mccann@ccgrouppr.com
oder
Alex Sowden | CC Group
Tel.: +44 20 7535 7247
Mobil: +44 7880 359 529
E-Mail: alex.sowden@ccgrouppr.com


Source(s) : Kalixa

Schreiben Sie einen Kommentar