Kann ein AKW expoldieren?

28/03/2011 - 20:15 von Ralf Lehmeier | Report spam
Hallo!
Ich frage mich schon die ganze Zeit ob es in einem AKW wie in Japan zu
einer Atomexplosion kommen könnte.

Wenn ich mich noch richtig erinnere braucht man dazu doch waffenfàhiges
Material oder könnte es auch auf anderen Wegen dazu kommen?
Wie würde sich der schlimmste anzunehmende Unfall auswirken?

MfG R.Lehmeier
 

Lesen sie die antworten

#1 Tom Berger
28/03/2011 - 20:58 | Warnen spam
Am Mon, 28 Mar 2011 20:15:25 +0200 schrieb Ralf Lehmeier:

Hallo!
Ich frage mich schon die ganze Zeit ob es in einem AKW wie in Japan zu
einer Atomexplosion kommen könnte.



Ja, kann es.

Wenn ich mich noch richtig erinnere braucht man dazu doch waffenfàhiges
Material oder könnte es auch auf anderen Wegen dazu kommen?



In den AKWs ist waffenfàhiges Material. Es kommt zu einer atomaren
Explosion, wenn eine unkontrollierte und ungebremste Kettenreaktion in Gang
gesetzt wird, die hinreichend schnell ablàuft.

Wie würde sich der schlimmste anzunehmende Unfall auswirken?



Zur Kettenrekation kann es kommen, wenn sich nach einer Kernschmelze
ausreichend viel Spaltmaterial sammelt. Dabei wird es allerdings kaum dazu
kommen, dass das spaltbare Material hinreichend lange genug zusammen
bleibt, um tatsàchlich zu explodieren, es wird da also eher eine Art
Verpuffung geben, bei der ein Großteil des Materials in die Gegend
geschleudert wird.

Wie sich das auswirkt, hàngt davon ab, in welche Höhe das Material gelangt,
und wo es wieder herunter kommt. Da eine starke Explosion weitgehend
ausgeschlossen ist und sich (hoffentlich) wenig brennbares Material im
Reaktor befindet, wird das Material wohl nicht all zu hoch gelangen und
sich deshalb nicht sehr weitràumig verteilen. Bei ungünstiger Windrichtung
droht im harmlosesten Fall eine Flàche von ein paar tausend
Quadratkilometer auf absehbare Zeit unbewohnbar zu werden, wobei dann über
die nàchsten tausend Jahre mit einer mittleren Zahl von etlichen
hunderttausend Krebstoten zu rechnen sein wird. Im schlimmsten denkbaren
Fall wird die nicht-evakuierbare 35-Millionen-Region Tokio verseucht und
dauwerhaft unbewohnbar werden. Da ist dann im Lauf der nàchsten 1000 Jahre
mit vielen Millionen Krebstoten zu rechnen, aber da der japanische Staat
(und die japanische Wirtschaft) diese Katastrophe wohl kaum überstehen
wird, wird das auch weltweit extreme wirtschaftliche Auswirkungen haben,
die ebenfalls zu vielen tausend Toten führen werden.

ArchTools: Architektur-Werkzeuge für AutoCAD (TM)
ArchDIM - Architekturbemaßung und Höhenkoten
ArchAREA - Flàchenermittlung und Raumbuch nach DIN 277
Info und Demo unter http://www.archtools.de

Ähnliche fragen