Kann ein USB (2)-Hub abstürzen?

23/04/2015 - 07:36 von Th.me | Report spam
Hallo,

in der alten Wohnung stand der USB-Hub (2.0, Hersteller Logilink UAO114)
ca. 1/2 Meter vom Mac Mini entfernt auf dem Schreibtisch. Dort lief er
unauffàllig fast ein Jahr lang.

Nach dem Umzug liegt der Hub (zur Zeit) auf dem Mini. Nicht jeden Tag,
aber hàufig ist am Morgen (der Rechner làuft ohne Ruhezustand 24h/Tag)
die Tastatur und Maus "tot", und bei den Soundsticks (Harman Kardon,
USB-Variante) ist ein regelmàßiges "Pochen" zu hören. Im gleichem Takt
blinkt die LED des iMate.

Zum Fehlereingrenzung habe ich mittlerweile eine 2. Maus und 2. Tastatur
am Hub angeschlossen. Für eine Tast. direkt am Rechner ist kein Port
mehr frei. Auch die sind dann tot, wenn die anderen beiden Teile
schweigen. Die LEDs auf der Mac-Tastatur (Ext. Keyboard II) reagieren
auch nicht auf Tastendrücke.

Wenn ich dann das USB-Kabel (zum Rechner) vom Hub abziehe und wieder
anstecke dann laufen alle Eingabegeràte *meist* wieder. Manchmal muß ich
auch die Stromversorgung des Hubs zusàtzlich abziehen, um wieder eine
Funktion zu bekommen. Stromversorgung allein abziehen hilft nicht.

An den anderen USB-Anschlüssen des Macs hàngen eine USB3-HDD, ein EyeTV
und ein Drucker. Die HDD làuft auch durch (bzw. parkt sich selbst), bei
diesen Geràten habe ich keine Probleme.

Kann so ein Hub abstürzen? Oder stört der Mac den Hub? Einfach umstellen
(weiter entfernt) ist im Moment nicht ohne größeren Aufwand möglich, da
ich hier noch nicht vollstàndig eingerichtet bin. Deswegen erst mal
meine Frage ob der Hub eine Macke haben kann.

Kennst du groops.de, die Freizeitgemeinschaft im deutschsprachigem
Raum? Reinschauen kostet nichts...
Urlaubsbilder: http://www.thomas-heier.de
Filme: http://www.youtube.com/user/thshDE?...e=mhum#g/u
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Warnken
23/04/2015 - 08:10 | Warnen spam
Hi Thomas,

Am 23.04.2015 07:36, schrieb Thomas Heier:
Nach dem Umzug liegt der Hub (zur Zeit) auf dem Mini. Nicht jeden Tag,
aber hàufig ist am Morgen (der Rechner làuft ohne Ruhezustand 24h/Tag)
die Tastatur und Maus "tot", und bei den Soundsticks (Harman Kardon,
USB-Variante) ist ein regelmàßiges "Pochen" zu hören. Im gleichem Takt
blinkt die LED des iMate.


Ganz àhnliche Erfahrungen habe ich mit einem 7-Port USB2-Hub gemacht.
Der Hub lief ein Jahr lang absolut problemlos, auch, wenn alle 7 Ports
belegt waren. Danach fingen die Probleme an.
Nache einem Jahr habe ich den Hub zwischen Monitor und Minitower-Gehàuse
gestellt und die Probleme begannen.

Heute steht der Hub etwa 1,5 Meter vom Monitor entfernt, etwa 70 cm
neben meinem MacBook und er làuft nur sporadisch. Manchmal werden die
Geràte am Hub gar nicht erkannt oder wàhrend des laufenden Betriebs
werden einfach alle Geràte am Hub vom System (OSX Yosemite) abgemeldet.
Nur ein abklemmen des USB-Kabels zum Hub und entfernen des Netzsteckers
im Hub brachte ein positives Ergebnis, wenn der Hub etwa 30 Sekunden
getrennt war. Aber nach einem Neustart wurden nicht mehr alle Geràte am
Hub eingerichtet, so dass wieder obige Prozedur notwendig wurde.
Den Hub habe ich mittlerweile entsorgt, weil er an jedem der hier
anwesenden Rechner die selben Symptome zeigte.

Gruß
Heiko

Ähnliche fragen