kann SUSE 13.1 Installations-CD kein installiertes SUSE 13.1 mehr starten?

30/04/2014 - 02:57 von Egon Müller | Report spam
Hallo,
früher wurde man gefragt, wenn man eine SUSE-Installations-CD eingelegt,
ob man ein vorhandenes Linux starten möchte.

Diese Funktion vermisse ich schmerzlich. Ich habe auf einem Notebook
erst SUSE 13.1 und spàter Win7 installiert. Danach konnte ich nur das
Win7 booten, was wohl normal ist.

Früher konnte man, wenn eine SUSE-Installations-CD einlegt war,
auswàhlen, ob man installieren oder ein vorhandenes SUSE starten oder ob
man von der Festplatte starten möchte (in letzterem Fall startet Win7).
Nach dem Start eines installierten Systems konnte man den Bootmanager
(lilo oder grub) konfigurieren, und damit beide OS starten.

Weiß jemand einen Trick, wie man aktuelle SUSE-Versionen nur startet,
ohne sie komplett neu installieren zu müssen?

Vielen Dank schon mal
Egon
 

Lesen sie die antworten

#1 Edzard Egberts
30/04/2014 - 07:57 | Warnen spam
Egon Müller schrieb:
Früher konnte man, wenn eine SUSE-Installations-CD einlegt war,
auswàhlen, ob man installieren oder ein vorhandenes SUSE starten oder ob
man von der Festplatte starten möchte (in letzterem Fall startet Win7).
Nach dem Start eines installierten Systems konnte man den Bootmanager
(lilo oder grub) konfigurieren, und damit beide OS starten.

Weiß jemand einen Trick, wie man aktuelle SUSE-Versionen nur startet,
ohne sie komplett neu installieren zu müssen?



http://www.supergrubdisk.org/

Damit kannst Du einfach nur hochstarten, aber auch gleich Bootmanager
einrichten. Wird scheinbar auch gepflegt, ich habe die Seite etwas, nun
ja, "unbunter" in Erinnerung. ;o)

Ähnliche fragen