Kapazität 64GB USB-Stick

09/07/2012 - 20:43 von Tim Franke | Report spam
Hallo,

ich habe mir einen Mushkin Ventura Pro 64GB USB-Stick gekauft. Ab Werk
in FAT32 formatiert.
Nach 58.8GB (bzw. 63.150.227.456 Bytes) Daten war der Stick voll.
Nun fehlt mir noch etwas an Kapazitàt.
Kann durch andere Formatierungen noch mehr nutzbar gemacht werden?

Gruss,
Tim
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Nocon
09/07/2012 - 21:00 | Warnen spam
Tim Franke wrote:

ich habe mir einen Mushkin Ventura Pro 64GB USB-Stick gekauft. Ab Werk
in FAT32 formatiert.
Nach 58.8GB (bzw. 63.150.227.456 Bytes) Daten war der Stick voll.
Nun fehlt mir noch etwas an Kapazitàt.



Nein. Problematik GiB vs. GB. Wikipedia z.B. hilft dir hier weiter.

Kann durch andere Formatierungen noch mehr nutzbar gemacht werden?



Jain. Jedes Filesystem benötigt einen Teil des Speichers für die
Verwaltungsdaten. FAT ist da vergleichweise sparsam. Und obendrein sind
die meisten Sticks mit Controllern ausgestattet, die auf FAT optimiert
sind, weil halt FAT das derzeit wahrscheinlichste Anwendungszenario ist.

In aller Regel führt ein Abweichen von FAT zum schnellen Daten-Desaster.
Wenn also nicht spezielle Gründe gegen FAT sprechen, sollte man einfach
dabei bleiben. Und wenn man davon aus gutem Grund abweicht, sollte man
zumindest für ein möglichst FAT-àhnliches Zugriffsmuster sorgen.

Ähnliche fragen