kapazitive Kuechenwaage

11/09/2009 - 19:01 von Rolf Bredemeier | Report spam
Hallo,

ich habe hier den Drucksensor aus einer Küchenwaage.
Sind im Prinzip 2 Metallplatten, die einen Kondensator bilden.
Je meher Gewicht desto größer der Abstand, desto geringer die Kapazitàt.
Diese liegt bei 10-30pf.

Jetzt möchte ich gern ein wenig damit basteln, mit einem AVR
den Sensor auswerten.

Ich muss also einen Schwingkreis haben, dessen Frequenz sich mit der
Kapazitàt àndert und diese Frequenz messen.

Ich habe aber leider keine Ahnung, wie ich das anstellen soll.

Hat jemand vielleicht einen Link, wo ich ein paar Anregeungen
dazu bekomme? (Meine Idee wàre einfach ein NE555)

Es ist eine reine Versuchsspielerei, Genauigkeit und Langseitstabilitàt
sind unwichtig.

Danke!

Rolf
 

Lesen sie die antworten

#1 Jan Conrads
11/09/2009 - 19:59 | Warnen spam
Rolf Bredemeier schrieb:
Hallo,

ich habe hier den Drucksensor aus einer Küchenwaage.
Sind im Prinzip 2 Metallplatten, die einen Kondensator bilden.
Je meher Gewicht desto größer der Abstand, desto geringer die Kapazitàt.
Diese liegt bei 10-30pf.



Kann man ja auch durch Reihen/parallelschaltung bei Bedarf noch anpassen.


Jetzt möchte ich gern ein wenig damit basteln, mit einem AVR
den Sensor auswerten.

Ich muss also einen Schwingkreis haben, dessen Frequenz sich mit der
Kapazitàt àndert und diese Frequenz messen.

Ich habe aber leider keine Ahnung, wie ich das anstellen soll.

Hat jemand vielleicht einen Link, wo ich ein paar Anregeungen
dazu bekomme? (Meine Idee wàre einfach ein NE555)




Könntest auch z.B einen LM311 (Komperator) nehmen, wird z.B bei nem
digitalen L/C Messer so gemacht, wenn du dessen Meßprinzip verwenden
würdest, sollte das recht einfach und genau sein
http://www.oe5.oevsv.at/export/site...dld/LC.zip
(4,5MB)
Es ist eine reine Versuchsspielerei, Genauigkeit und Langseitstabilitàt
sind unwichtig.

Danke!

Rolf




Gruß Jan

Ähnliche fragen