Forums Neueste Beiträge
 

kaputte Platte durch DVD und USB ersetzen

27/11/2009 - 02:03 von Hauke Laging | Report spam
Moin,

meine Nachbarin möchte auch im Bett surfen können, und nun ist die
Platte in ihrem alten Notebook verreckt. Ihre Neigung, die
auszutauschen, geht gegen Null. Zu allem Überfluss hat der Rechner
(meint sie, habe das nicht geprüft) wohl nur USB 1.x.

Ist es mit vertretbarem Aufwand machbar, Linux (welches, wàre
nachrangig; openSUSE bevorzugt) von einer CD/DVD zu booten und die
beschreibbaren Teile (also etwa /home) auf einen Stick zu packen?
Idealerweise angepasst an den Rechner (wegen Bootzeit und
Netzwerkkonfiguration). Dass das nicht der Traum der
sicherheitsbewussten Fraktion ist, ist mir klar.


CU

Hauke
http://www.hauke-laging.de/ideen/
 

Lesen sie die antworten

#1 g.fink
27/11/2009 - 06:43 | Warnen spam
In article ,
Hauke Laging writes:
Moin,

meine Nachbarin möchte auch im Bett surfen können, und nun ist die
Platte in ihrem alten Notebook verreckt. Ihre Neigung, die
auszutauschen, geht gegen Null. Zu allem àœberfluss hat der Rechner
(meint sie, habe das nicht gepràŒft) wohl nur USB 1.x.

Ist es mit vertretbarem Aufwand machbar, Linux (welches, wà€re
nachrangig; openSUSE bevorzugt) von einer CD/DVD zu booten und die
beschreibbaren Teile (also etwa /home) auf einen Stick zu packen?
Idealerweise angepasst an den Rechner (wegen Bootzeit und
Netzwerkkonfiguration). Dass das nicht der Traum der
sicherheitsbewussten Fraktion ist, ist mir klar.



Damn small linux kann das und wird auch mit annehmbarer geschwindigkeit
laufen

Ubuntu kann das eingeschrànkt auch, wird aber zur echten Geduldsprobe.

MFG Gernot

Ähnliche fragen