Kaputtes Benutzerprofil durch neues ersetzen

13/11/2008 - 10:28 von Martin Freiberger | Report spam
Hallo,

wir haben hier an einem SBS 2003 R2 mit XP Clients und
servergespeicherten Profilen ein Problem mit einem (wohl) kaputten
Benutzerprofil, weswegen Outlook nur noch im abgesicherten Modus
gestartet wird. Da der Fehler nur bei einem Benutzer aber an
verschiedenen Rechner auftritt und andere Benutzer nicht betroffen sind
gehe ich auf jedenfall davon aus das sich das Problem mit einem
sauberen/neuen Profil erledigen würde.

Dauzu eine schnelle Frage.

Wie kann ich für einen bestehenden User ein neues Profil erzeugen wobei
auf jedenfall der Exchange-Postfachspeicher erhalten bleibt und
idealerweise auch der Benutzername?

Was ist das beste Vorgehen?

Ich dachte schon daran einfach den Profileordner durch einen sauberen
(eines neu angelgeten Dummy-Users) zu ersetzen. Ist das angebracht?

Vielen Dank

Gruß
 

Lesen sie die antworten

#1 Hardy Elis
13/11/2008 - 11:16 | Warnen spam
"Martin Freiberger" wrote:

Hallo,

wir haben hier an einem SBS 2003 R2 mit XP Clients und
servergespeicherten Profilen ein Problem mit einem (wohl) kaputten
Benutzerprofil, weswegen Outlook nur noch im abgesicherten Modus
gestartet wird. Da der Fehler nur bei einem Benutzer aber an
verschiedenen Rechner auftritt und andere Benutzer nicht betroffen sind
gehe ich auf jedenfall davon aus das sich das Problem mit einem
sauberen/neuen Profil erledigen würde.

Dauzu eine schnelle Frage.

Wie kann ich für einen bestehenden User ein neues Profil erzeugen wobei
auf jedenfall der Exchange-Postfachspeicher erhalten bleibt und
idealerweise auch der Benutzername?

Was ist das beste Vorgehen?

Ich dachte schon daran einfach den Profileordner durch einen sauberen
(eines neu angelgeten Dummy-Users) zu ersetzen. Ist das angebracht?

Vielen Dank

Gruß




Moin Martin!
Es reicht IMHO aus den Profilordner zu löschen (sicherheitshalber
verschieben). Bei der nàchsten Anmeldung sollte der Client dann ein neues
Profil erstellen (aus dem Default-Profilordner). Outlook erstellt dann eine
neue Datenbankdatei und übernimmt die Daten aus Exchange. Wenn es schnell
gehen soll probier es aus.
Wenn du vorher die Daten kopierst kannst du ja auch nicht viel kaput machen.

Ist mehr Zeit vorhanden würde ich auf weitere Posts warten ODER versuchen,
nur die Outlook-Bezogenen Daten aus dem Profil zu löschen (mdb-Dateien oder
pst-Dateien von Outlook).


Gruß
Hardy

Ähnliche fragen