Kauf von 50 MiDi Tower Computer mit Bildschirm.

27/07/2015 - 19:46 von BehindertenWerkstatt | Report spam
Welche Firma mustert ihre Midi tower Computer, die noch funktionsfàhig
sind, aus.
Der Landkreis Kelheim Sozialhilfe Behinderten Werkstàtten, braucht für
die Kinder und Schüler von geldschwachen Eltern, die zum großen Teil
eine niedrig bezahlte Arbeit haben, Midi Tower Computer mit Bildschirm
1920 mal 1080 und HMDI Anschluß.
Folgende Mindest Ausstattung muss sein, 4 Gbyte Ram, 64 Bit CPU,
Tastatur, Maus, Booten von USB 2. 4 bis 8 USB 2 Schnittstellen.
übliche Schnittstellen, funktionierde Harddisk, DVD Ram Dual Layer,
mit Bildschirm 1920 mal 1080 Auflösung HDMI Eingang 1 bis 4 Stück.
Wir übernehmen die Computer mit Bildschirm gegen Transport Kosten und
einer Spende von 100 Euro in die Kaffee Kasse, wenn mindesten 10 Stück
gespendet wird.
Oder wer weiß einen Gebraucht Ware Hàndler, der diese Computer verkauft
für 50 Euro das Stück mit Bildschirm.
Von uns wird ein Linux dazu aufgespielt LINUX Mint kde Rebecca ist
vorgesehen.
Nennt bitte eure Bezugsquellen für preisgünstige Hardware, bzw die Groß
Gebraucht Hàndler die gleich 10 bis 100 Stück verkaufen wollen.
mfg Theo Müller
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Mueller
27/07/2015 - 21:08 | Warnen spam
On 27.07.15 19.46, BehindertenWerkstatt wrote:
Der Landkreis Kelheim Sozialhilfe Behinderten Werkstàtten, braucht für
die Kinder und Schüler von geldschwachen Eltern, die zum großen Teil
eine niedrig bezahlte Arbeit haben, Midi Tower Computer mit Bildschirm
1920 mal 1080 und HMDI Anschluß.
Folgende Mindest Ausstattung muss sein, 4 Gbyte Ram, 64 Bit CPU,
Tastatur, Maus, Booten von USB 2. 4 bis 8 USB 2 Schnittstellen.
übliche Schnittstellen, funktionierde Harddisk, DVD Ram Dual Layer,
mit Bildschirm 1920 mal 1080 Auflösung HDMI Eingang 1 bis 4 Stück.



Sonst noch was?

Oder wer weiß einen Gebraucht Ware Hàndler, der diese Computer verkauft
für 50 Euro das Stück mit Bildschirm.



Warum sollte jemand einen nahezu neuen Rechner (Ausstattung) rauswerfen
wollen?

Davon abgesehen bekommt man gebrauchte Rechner aber ganz gut für unter
100€. Aber einen Full-HD-Schirm packt keiner für lau dazu. Der ist ja
quasi noch brandaktuell. Die wenigsten haben größere Schirme.

Ansatzpunkt wàren Leasing-Rücklaufer. Die sind dann gut 3 Jahre alt und
gut brauchbar. Guckst Du hier:
http://www.quantelectronic.de/Compu...e_c189.htm
Wenn man wirklich Stückzahl abnimmt, sind die Versandkosten auch nicht
das Problem. 50€ für eine Palette vor der Haustür, und da passt einiges
drauf. Und beim Preis geht da zuweilen auch nochmal was. Für zwei
Paletten Monitore haben sie seinerzeit sogar unaufgefordert nochmal 20%
Discount angeboten.

Ausgelutsche Gamerkisten, die üblicherweise auch öfters getauscht
werden, will man eher nicht haben. Erstens hàtten die Moster GraKas zu
viel Restwert, zweitens sind diese überzüchteten Heizkacheln wahrlich
keine Freude im Betrieb und auch nicht unbedingt zuverlàssig.


Nennt bitte eure Bezugsquellen für preisgünstige Hardware, bzw die Groß
Gebraucht Hàndler die gleich 10 bis 100 Stück verkaufen wollen.



Hàndler gibt es genug, aber der Preis ist in Kombination mit den hohen
Anforderungen stramm.

Mal meine Kommentare dazu:

4GB RAM und x64 ist totaler Unfug. Sobald man x64 Installiert braucht
alles die Hàlfte mehr Speicher - super! - und für 4GB braucht man x64
noch nicht. Also einen Gang runter schalten und x86 Installation nehmen,
und schon hat man effektiv den Speicher um 30% vergrößert. Dabei kann
die CPU ruhig x64 tauglich sein. Das làsst sich vmtl. sowieso nicht
verhindern. Berücksichtigt man das, reichen 2GB dicke für Linux. Selbst
meine Entwicklungsmaschinen (Eclipse CDT, kein Kostveràchter!) haben
nicht mehr.
Das macht zumindest bei Privat-PCs die Auswahl reicher. Bei
Leasing-Rücklàufern bringt das natürlich eher wenig, denn die haben
meist schon 4G. Aber eben nicht für 50€.

Dann würde ich die Beschaffung von Monitoren und PCs trennen. Das
vereinfacht die Sache. Dabei wird sich wahrscheinlich herausstellen,
dass man PCs noch einigermaßen bekommt, aber Full-HD Schirme eben nicht.
Warum sollte die auch jemand raus werfen, laufen sie doch am nàchsten PC
genauso gut.

Und die Festlegung auf HDMI ist doch auch willkürlich. DVI tuts genauso,
notfalls per Adapter für unter 2,-. Und hohe Auflösungen schaffen
zuweilen auch andere Geràtschaften. Ich habe daheim z.B. immer noch eine
Röhre laufen, weil die Auswahl an LCDs, die mehr als die 1920*1440 der
Röhre packen, immer noch recht übersichtlich bzw. teuer ist.
Wie auch immer, bei Hàndlern wird da eher nicht viel zu holen sein. Da
hat man höchstens privat eine Chance. Aber selbst da gehen 22" Monitore
noch für 50-100€ über den Tisch. Lediglich die 19"-Klasse (mit 85 dpi
Klötzchengrafik bei 1280*1024) bekommt man mittlerweile
hinterhergeschmissen. Naja, zumindest in der Vertikalen ist es fast
Full-HD. ;-)

Vielleicht muss man da ein bisschen mehr querdenken. Vermutlich haben
einige der Aspiranten einen Fernseher mit HDMI-Eingang, den man auch als
Anzeigegeràt benutzen könnte. Das ist nicht das Optimum, klar, aber es
làuft erst mal. Und wenn dann in wenigen Jahren jeder meint, einen 4k
Monitor zu brauchen, bekommt man vielleicht auch wieder gebrauchte
Monitore. Oder man nimmt einen TV als Anzeigegeràt. Da der Yuppie von
heute unter 50" gar nicht erst einschaltet, sollten davon auch einige
kleinere Exemplare ungenutzt herumgeistern.


Marcel

Ähnliche fragen