Kaufberatung BD-Brenner

31/08/2011 - 09:55 von Sebastian Suchanek | Report spam
Hallo NG!

Eigentlich wollte ich mir demnàchst einen BluRay-Brenner zulegen (ganz
klassisch intern in 5,25"-Bauforum). Allerdings hat der Test in der
aktuellen c't - getestet wurden Asus BW-12B1LT, Pioneer BDR-206 und Sony
Optiarc BD-5300S - das reinste Desaster offenbahrt: LTH-BDs kriegt
keiner der drei vernünftig gebrannt und sogar bei Trivialitàten wie
CD-R-Brand patzen die Geràte im großen Stil. :-(

Eigentlich suche einfach nur solide Qualitàt und wàre auch bereit, etwas
mehr dafür auszugeben, aber auch deutlich teurere externe
Plextor-Brenner im Test ist auch nicht besser. (Und dabei hat Plextor
Frueher[tm] mal richtig gute Laufwerke gebaut...)
An weitere Anforderungen wie Lightscribe oder DVD-RAM wage ich schon gar
nicht mehr zu denken.

Im ebenfalls getesteten Buffalo BR3D-12U3 soll ein LG-Laufwerk stecken,
nachdem das Geràt auch die o.g. Defizite aufweist, scheint LG auch aus
dem Rennen zu sein.

Lange Rede, kurzer Sinn: Gibt's wirklich keinen soliden Allround
BD-Brenner, den man empfehlen könnte?

Wie sàhe das Bild aus, wenn man auf die Fàhigkeit zum BD-Brennen ganz
verzichten würde und sich mit CD/DVD/BD-Lesen und CD/DVD-Brennen
zufrieden gegeben würde?


Tschüs,

Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Hergen Lehmann
31/08/2011 - 10:30 | Warnen spam
Am 31.08.2011 09:55, schrieb Sebastian Suchanek:

Optiarc BD-5300S - das reinste Desaster offenbahrt: LTH-BDs kriegt
keiner der drei vernünftig gebrannt und sogar bei Trivialitàten wie
CD-R-Brand patzen die Geràte im großen Stil. :-(



Gewöhn' dich dran.
Nach dem Preisverfall bei Festplatten und Flash-Speichern schrumpft der
Anwendungsbereich optischer Medien rapide und die weitere Optimierung
der Produkte geht offenbar allein in Richtung "billig".

Eigentlich suche einfach nur solide Qualitàt und wàre auch bereit, etwas
mehr dafür auszugeben, aber auch deutlich teurere externe
Plextor-Brenner im Test ist auch nicht besser. (Und dabei hat Plextor
Frueher[tm] mal richtig gute Laufwerke gebaut...)



Plextor baut keine Laufwerke mehr. Die kaufen die Hardware nur noch zu,
patchen ein wenig an der Firmware herum um sie mit ihren PlexTools zu
verdongeln, und kleben dann ihr Label drauf.

Lange Rede, kurzer Sinn: Gibt's wirklich keinen soliden Allround
BD-Brenner, den man empfehlen könnte?



Im Moment fàllt mir nichts anderes ein, als LTH-Rohlinge zu meiden bzw.
generell keine wichtigen Daten auf optischen Medien zu speichern.

Wie sàhe das Bild aus, wenn man auf die Fàhigkeit zum BD-Brennen ganz
verzichten würde und sich mit CD/DVD/BD-Lesen und CD/DVD-Brennen
zufrieden gegeben würde?



Ich würde dann eher zwei getrennte Laufwerke anstreben. Das
"drangefrickelte" BD-ROM-Feature tràgt sicher nicht dazu bei, die
Qualitàt des CD/DVD-Teils zu verbessern, sondern erhöht nur den Kostendruck.

Hergen

Ähnliche fragen