Kaufberatung !

21/10/2007 - 19:05 von Kai S. Stein | Report spam
Hallo Leute,
ich habe vor mir ein komplett neues System anzulegen, da mir mein
aktuelles doch etwas zu langsam wird.

- Mein System -
Gigabyte K8 Triton (GA-K8NSC-939)
AMD Athlon 64 3200+ (2.01 GHz)
512 DDR + 256 DDR (weis leider nicht mehr genau welcher Speicher, aber
muss sowieso erneuert werden)
Sapphire Radeon 9600 XT 128 DDR
Samsung SP2014N 200GB IDE
Maxtor IDE (Lesekopf kaputt)
DVD-RW-R Laufwerk IDE LG
Chieftec HPC-360-202 360W Netzteil
MS Win XP Professional SP2

-Wie so mancher blicke ich im Moment überhaupt nicht durch, welche
Hardware Preis-Leistungsmàßig gut ist und auch mit den übrigen
Komponenten gut zusammenarbeitet!
Auch ob es AMD oder Intel sein soll weis ich nicht. Bis jetzt habe ich
eigentlich immer AMD benutzt, weil Intel einfach zu teuer war.

- Vorstellungen -
Das neue System soll hauptsàchlich für neue Spiele, Grafik- und
Renderprogramme ausgelegt sein.

Preislich sollte das ganze keine 1.200,- € übersteigen, jedoch
mindestens ein "paar Jahre" (gut) mithalten können!

Ich habe mich schon wenigstens etwas über Grafikkarten informiert
(hatte bis jetzt immer ATI) und habe durch diverses Durchforsten von
de.comp.hardware.graphik, Internetforen / CT / Chip / etc.
entschieden dass eine GForce wohl doch heutzutage die bessere
Wahl ist.

-Ich bin zu 99 % davon überzeugt, dass es die MSI 8800 GTS 640 sein
soll, da mir die 320er Version bei etlichen Tests mit AA mit den
Frames total in den Keller gestürtzt ist.

-Das DVD-Laufwerk wird solange genutzt, bis es den Geist aufgibt

-Benötige auch unbedingt noch eine (preisgünstige) 500 GB HD!

-Das Motherboard MUSS SLI-fàhig sein, damit ich noch bei Zeiten eine
2. 8800 GTS 640 einbauen kann!

Ich hoffe mir kann da jemand Tips geben ... in
de.comp.hardware.cpu+mainboard.misc gab es leider keine Antworten!

Gruß und DANKE schonmal vorab,

Kai Stein
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
21/10/2007 - 20:06 | Warnen spam
Hallo Kai!

Kai S. Stein schrieb:
Hallo Leute,
ich habe vor mir ein komplett neues System anzulegen, da mir mein
aktuelles doch etwas zu langsam wird.

- Mein System -
Gigabyte K8 Triton (GA-K8NSC-939)
AMD Athlon 64 3200+ (2.01 GHz)
512 DDR + 256 DDR (weis leider nicht mehr genau welcher Speicher, aber
muss sowieso erneuert werden)
Sapphire Radeon 9600 XT 128 DDR
Samsung SP2014N 200GB IDE
Maxtor IDE (Lesekopf kaputt)



Garantiefall?

DVD-RW-R Laufwerk IDE LG



Musst du evtl. durch ein SATA-Laufwerk ersetzen, weil die
Onboard-aber-Extra-Chip-IDE-Controller manchmal mit optischen Laufwerken
Probleme haben sollen.

Chieftec HPC-360-202 360W Netzteil



24pol. Mainboard-Stecker?
Genug SATA-Stromabschluesse?
Ggf. abklaeren, ob man das ggf. mit Adaptern loesen kann.
Eine fette Grafik-Karte wuerde ich da aber gefuehlsmaessig nicht mehr
reinmachen. Und wenn das Netzteil etwas aelter ist, kann es sein, dass
es beim Abrauchen noch die restliche Hardware himmelt...
Obwohl, weiter unter steht ja sowas von Geforce 8800GTS, d.h. vergiss es
einfach.

MS Win XP Professional SP2



Wuerde ich auf jeden Fall behalten, weil Vista ja nicht so toll ist.
Im Moment sieht es von Billig-Notebooks mal abgesehen noch sehr gut aus,
was die XP-Kompatibilitaet von Hardware angeht. Bei SATA muss du aber
hoechstwahrscheinlich bei der Installation den "F6-Treiber" parat haben,
d.h. per Floppy waehrend des Setups laden oder z. B. mit nLite in die
Install-CD integrieren. Den Dualcore-CPU-Patch von MS solltest du auch
installieren (->Download-Seite, IIRC nicht in Windows-Update vorhanden).
Und ggf. auch die AMD-CPU-Treiber, IIRC damit Cool'n'Quiet richtig
funktioniert.
Alternativ gleich Linux nehmen :-)

-Wie so mancher blicke ich im Moment überhaupt nicht durch, welche
Hardware Preis-Leistungsmàßig gut ist und auch mit den übrigen
Komponenten gut zusammenarbeitet!
Auch ob es AMD oder Intel sein soll weis ich nicht. Bis jetzt habe ich
eigentlich immer AMD benutzt, weil Intel einfach zu teuer war.



Meine letzte Infos zu dem Thema war (IIRC aber schon fast ein Jahr her),
dass die Athlons

- Vorstellungen -
Das neue System soll hauptsàchlich für neue Spiele, Grafik- und
Renderprogramme ausgelegt sein.



Oje, ein Power-User...

Preislich sollte das ganze keine 1.200,- € übersteigen, jedoch
mindestens ein "paar Jahre" (gut) mithalten können!



Sollte moeglich sein.

Ich habe mich schon wenigstens etwas über Grafikkarten informiert
(hatte bis jetzt immer ATI) und habe durch diverses Durchforsten von
de.comp.hardware.graphik, Internetforen / CT / Chip / etc.
entschieden dass eine GForce wohl doch heutzutage die bessere
Wahl ist.



Ich habe hier eine 8600GTS passiv gekuehlt und bin ganz zufrieden fuer
meine Spiele-Ansprueche. Ich wollte unbedingt passive Kuehlung und gute
Linux-Unterstuetzung (bessere proprietaere Hersteller-Linux-Treiber als
AMD), aber mehr Geld wollte ich einfach nicht ausgeben.
Ausserdem solltest du dich ueber Mainboards informieren.

-Ich bin zu 99 % davon überzeugt, dass es die MSI 8800 GTS 640 sein
soll, da mir die 320er Version bei etlichen Tests mit AA mit den
Frames total in den Keller gestürtzt ist.



Dann wird wohl auch ein neues Netzteil faellig. Und dein Budget wird es
auch sehr belasten.

-Das DVD-Laufwerk wird solange genutzt, bis es den Geist aufgibt



Wenn man es noch problemlos anschliessen/betreiben kann, ok, aber...
(siehe oben)

-Benötige auch unbedingt noch eine (preisgünstige) 500 GB HD!



Auf SATA2 und NCQ achten!

-Das Motherboard MUSS SLI-fàhig sein, damit ich noch bei Zeiten eine
2. 8800 GTS 640 einbauen kann!



Oh Gott, du gehoerst wohl zur Kilowatt-Netzteil-Kundschaft (auch wenn du
das hoffentlich nicht ganz brauchen wirst).
Unterstuetzen deine Spiele ueberhaupt SLI?
Weisst du, dass dabei garantiert keine Verdoppelung der Grafikleistung
rauskommt, sondern viel eher nur eine Verdoppelung der Leistungsaufnahme?
Ich wuerde mir eher spaeter ggf. auf _eine_ besser Graka aufruesten.

Von folgender halbwegs aktueller Konfig. weiss ich, dass sie funktioniert:
- Athlon X2 5200+ EE (EE duerfte bei dir wg. der Grakas aber kaum Sinn
machen)
- IIRC Arctic Cooling Freezer 64 Pro PWM
- Gigabyte GA-MA69G-S3H (mit Onboard-Grafik, hat in der c't gut
abgeschnitten)
- passiv gekuehlte MSI-Graka mit 8600GTS und 256MB, Single Slot (genauen
Typ weiss ich gerade nicht)
- 2GB PC800 RAM passend zum Board -> Kompatibilitaetsliste vom
Mainboard-Hersteller. Den genauen Typ, den ich habe, gibt's auf Anfrage
hier in der Gruppe.
- Enermax Chakra 3050 - Vorsicht, falls du einen grossen CPU-Kuehler
hast, musst du vor dem Schliessen der Seitenwand den dort angeschraubten
Luftansaugstutzen abschrauben, sonst macht er Dellen in den Kuehler.
- Seasonic 380W-Netzteil
- SATA-HD und -DVD-Brenner

Wie so ueblich muss man im Mainboard-BIOS den SATA-Controller als
allererstes auf AHCI umstellen, damit man auch in den Genuss von NCQ
kommt. Zudem musste ich bei dem Board bei Vista (testweise installiert)
die SATA-Treiber einfuettern, obwohl das Setup die HD von sich aus
erkannt hat. Sonst bricht das Setup nach Stunden irgendwann mal ab.
Zudem hat das Board einen fuer Storage-Controller interessanten
PCIe-4x-Slot, die Lueftersteuerung funktioniert gut, nur mit tieferen
Schlafmodi hat Vista auf dem Board Probleme (stand IIRC so ungefaehr im
c't-Testbericht).
Damit am Gehaeuse die Front-Kopfhoerer-Buchse funktioniert, muss man in
der Windows-Software der Soundkarte was umstellen, siehe Mainboard-Handbuch.
Fuer bestimmte brandneue CPUs braucht das Board glaube ich ggf. ein
Firmware-Update, siehe Hersteller-Webseite.
Linux laeuft auch ganz gut, mal davon abgesehen, dass unter Kubuntu 7.04
die Graka nur mit den proprietaeren Treiber gut funktioniert (vor allem
DVI, mit nv hatte ich ein voellig unbrauchbares Bild). Kubuntu 7.10 habe
ich noch nicht getestet.

HTH

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen