Kaufberatung Tastatur / Maus

23/12/2007 - 18:07 von Karsten Bohnhoff | Report spam
Hallo,

ich möchte mir eine neue Tastatur und eine neues Maus gönnen. Ich habe
ein Notebook, welches ich zu Hause an eine Dockingstations
anschliessen. Die Maus und Tastatur sollen an diese Dockingstation
angeschlossen werden. Die Dockingstation hat 4x USB und 1x PS/2. Der
bevorzugte Anschluss wird also wohl über USB sein. Ah ja, Maus und
Tastatur sollen per Kabel angeschlossen werden und nicht Cordless oder
so sein.

Als Marke habe ich mich auf das altbewàhrte Logitech festgelegt. Ich
hatte bisher alle meine Màuse / Tastaturen von diesem Hersteller und
wurde noch nie entàuscht. Und als Schweizer muss ich ja fast Logitech
nehmen. ;)

Leider gibt es wohl von Logitech keine kabelgebunden Maus / Tastatur
Combis, so muss ich die Geràte wohl einzeln kaufen, was mir aber eine
grössere Wahl làsst

Wofür brauche ich die Tastatur und Maus oder anders gefragt, wofür
brauche ich das Notebook? Ich game ab und zu, surfe im Internet und
arbeite fürs Studium (d.h. viel schreiben, programmieren etc.). D.h.
die Maus sollte einigermassen gut für Games geeignet sein. Die
Tastatur natürlich auch, sie sollte allerdings auch gut zum Schreiben
von làngeren Texten passen. D.h. die Maus und Tastatur sollten
ergonomisch gut gestaltet sein. Bei der Tastatur finde ich es noch
wichtig, dass die einzelnen Buttons (also die Knöpfe mit den
Buchstaben etc. drauf) nicht zu klein sind.


Zur Maus

Ich habe mich da eigentlich schon für eine Logitech G5 Laser Mouse
entschieden, da ich bei STEG zur Zeit gerade eine Aktion làuft.

Zur Auswahl stehen sonst noch:

Logitech MX518
Logitech mx400

Ist die G5 eine gute Wahl?

Ich möchte mir zudem im Frühjahr eine Spielkonsole kaufen (Xbox oder
PS3). Kann man dort auch eine Maus anschliessen, d.h. welche der
obigen Màuse würden da passen?


Zur Tastatur

Zur Auswahl stehen folgende zwei Tastaturen:

Logitech Wave Keyboard
Logitech G11 Gaming Keyboard

Der Preis bei STEG ist ungefàhr gleich. Das Wave Keyboard finde ich
vom Aussehen her allerdings um einiges schöner. Welches Keyboard
würdet ihr mir empfehlen?

Kann man die obigen Tastaturen auch an die Xbox oder PS3 anschliessen?
Bei Logitech würde es nàhmlich noch das Logitech Cordless MediaBoard
Pro geben, welches speziell für die PS3 ist, aber leider cordless.
Wenn ich das MediaBoard Pro allerdings bei der PS3 und am PC nutzen
könnte, würde ich mir wohl oder übel so eines kaufen. Perfekt wàre es
aber, wenn ich die obigen "normalen" Keyboards auch gleich für die PS3
oder Xbox nutzen könnte.


Ich wünsche schöne Festtage.
 

Lesen sie die antworten

#1 Stephan Grossklass
24/12/2007 - 03:25 | Warnen spam
Karsten Bohnhoff schrieb:

Hallo,

ich möchte mir eine neue Tastatur und eine neues Maus gönnen. Ich habe
ein Notebook, welches ich zu Hause an eine Dockingstations
anschliessen. Die Maus und Tastatur sollen an diese Dockingstation
angeschlossen werden. Die Dockingstation hat 4x USB und 1x PS/2. Der
bevorzugte Anschluss wird also wohl über USB sein.



Lies mal nach, ob der PS/2-Anschluß gleichzeitig Nager und Tastaklopf
über ein Y-Kabel bedienen kann, vermutlich ist dem so. Davon abgesehen
haben die Nager heutzutage fast immer USB (PS/2 erlaubt allerdings
höhere Abtastraten, was für Gamer nützlich sein könnte).

Als Marke habe ich mich auf das altbewàhrte Logitech festgelegt. Ich
hatte bisher alle meine Màuse / Tastaturen von diesem Hersteller und
wurde noch nie entàuscht. Und als Schweizer muss ich ja fast Logitech
nehmen. ;)



Made in Fernost ist es so oder so. Die Tastaturen sehe ich auch etwas
kritisch (mein Vater hat da so ein klappriges Etwas).

Zur Maus

Ich habe mich da eigentlich schon für eine Logitech G5 Laser Mouse
entschieden, da ich bei STEG zur Zeit gerade eine Aktion làuft.

Zur Auswahl stehen sonst noch:

Logitech MX518
Logitech mx400



Sieh zu, daß du die Tierchen einmal live begrapschen kannst. Mir z.B.
sind viele dieser Hightech-Viecher zu hoch, da reagiert nach einer Weile
das Handgelenk ungnàdig, wàhrend ausgerechnet die billigen (und flachen)
OEM-Logis einwandfrei gehen.

Zur Tastatur



Cherry G80 mit Druckpunkt nach Wahl (ich würde klick und soft in die
engere Auswahl ziehen). Der Tastenhub ist nicht gigantisch (dafür die
Abriebfestigkeit exzellent, so wie sich das gehört), aber was besseres
ist nicht ohne weiteres zu kriegen. Was sich heute so alles Tastatur
schimpft, spottet teilweise jeder Beschreibung.

Ich als Grobmotoriker schwöre übrigens auf klassische
IBM-PS/2-Tastaturen (Model M und M2). Eine so niedrige Tippfehlerrate
bekomme ich mit fast nichts anderem hin. (Eine klassische Cherry
G81-1000 ist auch schon besser als ihr aktuelles Pendant, kommt da aber
auch nicht ran. Und bei der G80-3000 "klick" stört mich bekanntlich der
Tastenhub, der war bei den Oldies durchgàngig höher.)
Aktuelle Modelle mit der guten alten IBM-Mechanik kann man immerhin noch
in den Staaten ordern:
http://pckeyboards.stores.yahoo.net/keyboards.html
Angesichts der damaligen Preislage der IBMs von IIRC etwa 250 DM hier in
D direkt preisgünstig.

Einem 10-Finger-Schreiberling würde ich aufgrund der hohen Kràfte aber
doch die G80 in "soft" (die "Sekretàrinnen-Tastatur" schlechthin :P)
oder "klick" nahelegen.

Einen guten Kompromiß zwischen Cherry und IBM stellten übrigens m.E.
Tastaturen mit Alps-Tastenschaltern dar, das sind heutzutage aber
ziemliche Exoten (da Alps die Dinger wohl nicht mehr in größeren Mengen
herstellt). Noch am ehesten hier in ol' Europe erhàltlich ist das recht
Mac-zentrische Matias Tactile Pro.

Noch zwei Exoten:
"Das Keyboard 2" ist Cherry-G80-basiert und wartet mit extakt keiner
Tastenbeschriftung auf.
Auch nicht unbeliebt ist das "Happy Hacking Keyboard" - in diesem Fall
ist nicht der Anschlag das besondere, sondern das Layout.

Zur Auswahl stehen folgende zwei Tastaturen:

Logitech Wave Keyboard
Logitech G11 Gaming Keyboard



Naja. Beide ziemlich verspielt, aber die Raumschiff-Steuerkonsole,
pardon, das Gaming-Hackbrett hat wenigstens noch ein
Standard-MF2-Layout. Anschlag müßte man ertasten; nachdem die
Beschriftung mit einem anderen Kunststoff ausgegossen zu sein scheint
(macht die Geschichte beleuchtbar), sollte die Abriebfestigkeit
exzellent sein. (Bei klassischen abriebfesten Tastaturen wurde das wohl
so gemacht, daß die Beschriftung als Oberflàchenrelief vorlag, welches
dann mit pigmenthaltigem Kunststoff ausgefüllt wurde, der dann per Laser
zu belichten war.)

In jedem Fall gilt wie auch bei der Maus:

Kann man die obigen Tastaturen auch an die Xbox oder PS3 anschliessen?



Kein Schimmer. Làuft das bei das PS3 nicht über Bluetooth?

Stephan
Home: http://stephan.win31.de/
Renndomm signetscher in da haus!

Ähnliche fragen