Kaufkriterien für externe Platten?

13/03/2008 - 21:37 von deaf_null | Report spam
Moin!

ich überlege, mir ein externes Laufwerk für Backups und größere,
temporàre Dateien zuzulegen. Es soll zuverlàssig funktionieren,
möglichst flink zu Werke gehen, und keinen Krach schlagen.

In einem àlteren Thread zu diesem Thema wurden hauptsàchlich USB-Modelle
empfohlen. Mir wàre FireWire allerdings lieber, da das wohl schneller
làuft.

Was ist von diesen ...

<http://www.dsp-memory.de/v1/catalog...;PHPSESSID
Fba95be007d57f75674bf1014700898 >

... "Pleiades"-Geràten zu halten, die es bei DSP-Memory gibt?

Welche Rolle spielen die Chipsàtze?
Ich habe mittlerweile von mindestens 3 verschiedenen mit der Bezeichung
"Oxford 9xx" gelesen.

Zu guter Letzt: Kommen diese Geràte auch wieder mit so einem nervigen
Steckernetzteil?


Gerhard

"Ich habe ja nichts zu verbergen".
Nunja:
<http://daten-speicherung.de/wiki/index.php/
Fàlle_von_Datenmissbrauch_und_-irrtümern>
 

Lesen sie die antworten

#1 Tobias Weber
13/03/2008 - 23:00 | Warnen spam
In article <1idrfrh.16s1b80lcj9ydN%,
(Gerhard Torges) wrote:

... "Pleiades"-Geràten zu halten, die es bei DSP-Memory gibt?



Gleicher Hersteller wie gutes altes IceCube. Bin zufrieden damit. Leider
leitet es firewire nur durch wenn es làuft.

(hatte einige Unannehmlichkeiten wenn per USB angeschlossen, aber das
sollte man eh lassen)

Lautstàrke hàngt wesentlich davon ab wie die Platte vibriert. Mit einer
Samsung 200GB wunnebar leise, einer 500GB ziemlich laut.

Welche Rolle spielen die Chipsàtze?



Jede. Sonst ist da ja nix drin.

"Oxford 9xx" gelesen.



Auf das x kommt es an ;)

Zu guter Letzt: Kommen diese Geràte auch wieder mit so einem nervigen
Steckernetzteil?



Nein, Netzteil hat Kabel.

Tobias Weber

Ähnliche fragen