Kausalität

10/02/2008 - 22:36 von Ingo Stiller | Report spam
Guude

Zwei "dumme" Fragen von zwei Nichtphysikern, entstanden nach ein paar
Bier in der Kneipe :-)

A) Kausalitàt

Nach der Kopenhagener Deutung "manifestiert" sich die Wirklichkeit ja
erst durchs Beobachten. Unabhàngig von der Frage, was denn nun
beobachten bedeutet (also wer oder was spielt den Beobachter), ergibt
sich doch auch die Frage, was war zuerst da: Die Beobachtung oder der
Kollaps der Wellenfunktion?
Beobachten kann ich (oder jedwedes "Ding", was beobachtet) doch nur
Information. Und Information hat eine endliche
Ausbreitungsgeschwindigkeit


B) Instantan

Rein spekulativ: Kann man sich eigentlich eine Physik vorstellen, wo
Information sich instantan "ausbreitet"?

Für (verstàndliche :-) Tipps schon mal mein Dank im Voraus
Gruß Ingo
 

Lesen sie die antworten

#1 roland franzius
11/02/2008 - 01:21 | Warnen spam
Ingo Stiller schrieb:
Guude

Zwei "dumme" Fragen von zwei Nichtphysikern, entstanden nach ein paar
Bier in der Kneipe :-)

A) Kausalitàt

Nach der Kopenhagener Deutung "manifestiert" sich die Wirklichkeit ja
erst durchs Beobachten. Unabhàngig von der Frage, was denn nun
beobachten bedeutet (also wer oder was spielt den Beobachter), ergibt
sich doch auch die Frage, was war zuerst da: Die Beobachtung oder der
Kollaps der Wellenfunktion?
Beobachten kann ich (oder jedwedes "Ding", was beobachtet) doch nur
Information. Und Information hat eine endliche
Ausbreitungsgeschwindigkeit




Das ist ja nun durch die Gehirnforscher geklàrt. Wann immer das Gehirn
ein Signal erkennt, konstruiert es eine kausale Umgebung, die die
Beobachtung erklàrt. Also zuerst der Kollaps, dann der Copenhagener
Erkenntnisgewinn.


B) Instantan

Rein spekulativ: Kann man sich eigentlich eine Physik vorstellen, wo
Information sich instantan "ausbreitet"?



Man kann sich nicht vorstellen, dass Physik mit den notwendigen
Elementen der Elektrodynamik, Quantenphysik, Thermodynamik und
Gravitation mit instantaner Infromatiionsübertragung kompatibel sein
könnte.

Versucht worden ist in dieser Richtung in den letzen 100-200 Jahren
alles denkbare, aber entweder waren dann schlicht die Fakten anders oder
die Idee an sich in sich widersprüchlich.


Roland Franzius

Ähnliche fragen