KDDI baut neue Rechenzentren für TELEHOUSE in Tokio und Osaka

26/08/2014 - 17:12 von Business Wire

KDDI baut neue Rechenzentren für TELEHOUSE in Tokio und OsakaInvestition von TELEHOUSE führt zur Erweiterung japanischer Colocation-Anlagen mit hoher Leistungsdichte um weitere 20 MW.

KDDI baut neue Rechenzentren für TELEHOUSE in Tokio und Osaka

Das global tätige Telekommunikationsunternehmen KDDI (TOKIO: 9433) gab heute bekannt, dass es 28 Milliarden Yen (umgerechnet 270 Mio. US-Dollar) in den Bau von zwei neuen Rechenzentren für TELEHOUSE investieren wird. Die Anlagen „TELEHOUSE OSAKA 2“ und „TELEHOUSE TOKYO Tama 3“ sollen im August 2015 bzw. im Februar 2016 eröffnet werden. Mit diesen zusätzlichen Einrichtungen erhöht sich das Gesamtangebot der Rechenzentren von TELEHOUSE auf 371.000 Quadratmeter an 46 Standorten, die sich auf 13 Länder und 24 Großstädte verteilen.

TELEHOUSE TOKYO Tama 3 (Photo: Business Wire)

TELEHOUSE TOKYO Tama 3 (Photo: Business Wire)

In beiden Anlagen werden hochintegrierte Colocation-Dienste für das Hosting von stark belastbarer IT-Infrastruktur angeboten. Die Rechenzentren entsprechen dem steigenden Bedarf an der Unterbringung von Private Enterprise Clouds sowie Public-Cloud-Anbietern, Online- und Medienunternehmen. Die Anlagen werden in Bezug auf Redundanz und Verfügbarkeit nach den Standards von Rechenzentren der Kategorie Tier 3+ konzipiert. Dank ihrer Struktur, die zur Absorption langperiodischer Wellen konzipiert ist, sind die Anlagen gegen Erdbeben unempfindlich, im Einklang mit den hohen globalen Qualitätsanforderungen von TELEHOUSE. Außerdem bietet KDDI eine Kombilösung mit direktem Zugang zum globalen Netzwerk von KDDI vom Rechenzentrum aus.

TELEHOUSE Osaka 2 im Herzen der Stadt Osaka verfügt über 700 anmietbare Racks mit einer Kapazität von bis zu 30 kVA (Bemessungsleistung) pro Rack. Der technische Betriebsraum wird über der zweiten Etage angelegt und ist dadurch gegen Überschwemmungen gesichert. Osaka 2 kann dadurch als Disaster-Recovery-Anlage und Backup-Standort für die Rechenzentren in Tokio dienen.

TELEHOUSE Tokyo Tama 3 wird auf dem Gelände des bestehenden Rechenzentrums von Tama untergebracht, 30 km vom Stadtzentrum Tokios entfernt in einer sehr gut abgesicherten Umgebung. Das fünfstöckige Gebäude verfügt über 1300 anmietbare Racks mit einer Anschlussleistung von bis zu 42 kVA pro Rack, der höchsten*1 in Japan, die dem Fünffachen*2 der durchschnittlichen Leistung in der Branche entspricht. Mit einer PUE von 1,31 wird es eines der energiesparendsten Rechenzentren in Japan sein.

Diese Erweiterung spiegelt die steigende Nachfrage nach Rechenzentren in den japanischen Großstädten wider, aber auch die Fähigkeit von KDDI, multinationale Unternehmen unterzubringen, die ihr Portfolio in Japan vergrößern möchten. Mit dieser Festigung des inländischen Marktanteils in Japan bleibt KDDI der Marktführer bei hochwertigen Rechenzentren.

Über TELEHOUSE

TELEHOUSE ist der 1989 gegründete bahnbrechende Anbieter von Colocation-Diensten in Rechenzentren. Das Unternehmen betreibt weltweit 46 anbieterneutrale Rechenzentren für über 2000 Unternehmen und dient als Host für einige der größten Internetknoten der Welt. Die für die Unterbringung und Vernetzung geschäftskritischer IT-Systeme konzipierten Anlagen ermöglichen TELEHOUSE, die Infrastruktur der führenden Netzbetreiber, Cloud-Anbieter und Finanzinstitute der Welt zu unterstützen.
http://www.telehouse.jp/en/

Über KDDI

Die KDDI Corporation ist ein namhaftes japanisches Telekommunikationsunternehmen, das auf der Global-300-Liste des Magazins „Fortune“ geführt wird. KDDI betreut über 40 Millionen inländische Mobiltelefonabonnenten und bietet ein vielfältiges Portfolio aus Netzwerkdiensten, Rechenzentren, Cloud- und Sicherheitsleistungen sowie Systemintegration.
http://global.kddi.com/

(*1) Stand: 26. Aug. Recherchen von KDDI auf der Grundlage von öffentlich zugänglichen Informationen.
(*2) Im Vergleich mit den Rechenzentren von TELEHOUSE in Japan.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

KDDI
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit
prdpt@kddi.com


Source(s) : KDDI Corporation