Forums Neueste Beiträge
 
Tags Keywords

KDE 4.11

19/08/2013 - 15:27 von Matthias Gerds | Report spam
Hallo.

Nach dem Upgrade auf KDE 4.11 unter openSUSE 12.2 startet es jetzt nicht
mehr.
Könnte wohl startx auf der Konsole eingeben, um zu sehen, was da kaputt ist,
aber das geht wohl nur, wenn man die Rechte an Xorg àndert (früher ging mal
der X-Start aus der Konsole heraus).
Vermutlich liegt's an kdm oder an irgendwelchen openSUSE-Branding-Paketen,
aber ich habe keine Ahnung.
Bei einem anderen System mit openSUSE 12.3 funktioniert der KDE-4.11-Start.


MG


1) openSUSE 12.2 KDE 4.11
2) openSUSE 12.3 KDE 4.11
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Flamme
19/08/2013 - 15:44 | Warnen spam
Matthias Gerds [19.08.2013 15:27]:
Hallo.

Nach dem Upgrade auf KDE 4.11 unter openSUSE 12.2 startet es jetzt nicht
mehr.
Könnte wohl startx auf der Konsole eingeben, um zu sehen, was da kaputt ist,
aber das geht wohl nur, wenn man die Rechte an Xorg àndert (früher ging mal
der X-Start aus der Konsole heraus).



Geht auch heute noch. Als root ein

chmod u+s /usr/bin/Xorg

absetzen, oder ein Eintrag

/usr/bin/Xorg root:root 4755

in der Datei /etc/permissions.local.

Du kannst Dich auch als root an der Konsole anmelden und ein startx
eingeben. Das mache ich immer nach einem nVidia-Update, weil da auch
nichts mehr starten will...

Gruß
Werner


Ähnliche fragen