Forums Neueste Beiträge
 

KDE 4.2: QT-Anwendungen ignorieren compose-Taste

12/02/2009 - 04:03 von Joerg Lippmann | Report spam
Hi!

Ich habe aus Gewohnheit wie im Institut auch zuhause eine amerikanische
Tastatur und verwende üblicherweise die rechte Windoof-Taste als compose-
Taste für Umlaute und Sonderzeichen. Dazu verwende ich wie auch schon unter
3.x den Tastaturlayout-Dialog von KDE.

Allerdings funktioniert das seit KDE 4.2 nur noch unter nicht-QT-Anwendungen
(Openoffice, xterm, etc), alle QT-Anwendungen ignorieren die eingestellte
compose-Funktion.

Ist das ein Bug? Oder gibt es noch irgendeinen Trick unter 4.2?

bis dann!
Jörg@Home
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Wald
12/02/2009 - 09:18 | Warnen spam
Joerg Lippmann wrote:

Allerdings funktioniert das seit KDE 4.2 nur noch unter
nicht-QT-Anwendungen (Openoffice, xterm, etc), alle QT-Anwendungen
ignorieren die eingestellte compose-Funktion.



Wo hast Du die compose-Taste konfiguriert? In xorg.conf? Wird dann ggf. in
den KDE-Tastatur-Settings eine andere Tastaturkonfiguration gesetzt, die
dies für KDE-Applikationen wieder überschreibt?

Arno

Ähnliche fragen