kde und Sonderzeichen

17/01/2010 - 23:41 von Jo Tin | Report spam
Hallo,

Unter kde4 bzw. unter kde Programmen (Dolphin, Krusader) habe ich das
Problem dass sich Dateien mit Sonderzeichen, die nicht mit diesen Programmen
erstellt wurden, weder bearbeitet noch gelesen werden können.
Nautilus hat diese Probleme nicht.

Das Problem tritt auf verschieden Rechnern auf, und scheinbar werden Dateien
die ich auf dem einen Rechner mit Nautilus umbenannt habe, und danach mit
Dolphin lesbar waren, auf einem anderen Rechner wieder unter Dolphin und
Krusader nicht erkannt.

Mein System ist opensuse 11.2 mit kde 4.3.90 und gnome 2.28.
Als Codierung ist UTF-8 eingestellt.

locale ergibt:
LANG=de_DE.UTF-8
LC_CTYPE=de_DE.UTF-8
LC_NUMERIC="de_DE.UTF-8"
LC_TIME=de_DE.UTF-8
LC_COLLATE=de_DE.UTF-8
LC_MONETARY="de_DE.UTF-8"
LC_MESSAGES=de_DE.UTF-8
LC_PAPER="de_DE.UTF-8"
LC_NAME="de_DE.UTF-8"
LC_ADDRESS="de_DE.UTF-8"
LC_TELEPHONE="de_DE.UTF-8"
LC_MEASUREMENT="de_DE.UTF-8"
LC_IDENTIFICATION="de_DE.UTF-8"
LC_ALL
Sind da Probleme bekannt? Oder was macht Nautilus anders als die kde
Programme? Eigentlich hatte ich gehofft dass mit UTF-8 diese Codierungs
Probleme aufhören.

Gruß Jo
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Wald
18/01/2010 - 08:39 | Warnen spam
Jo Tin wrote:

LC_ALL


Ist diese Variable wirklich leer gesetzt oder existiert sie gar nicht? Eine
leere könnte vielleicht das Gleiche bedeuten wie ein "C"? Ich würde sie
lieber unset-ten.

Ähnliche fragen