KDE4: Geräteüberwachung

26/11/2009 - 17:57 von Matthias Gerds | Report spam
Hallo,

weiß einer, wie man der Geràteüberwachung abgewöhnen kann, des öfteren
ungefragt den Nautilus (Dateimanager von GNOME) zu öffnen, bzw. ihr
wenigstens den Dolphin angewöhnen kann (Name der Konfigurationsdatei)?

Scheint ja sowieso nur ein Notbehelf in KDE4 zu sein. Außerdem nervt das
Ding, weil das Fenster nicht automatisch wieder zugeht.

Vielleicht gibt's ja auch 'ne bessere Alternative, denn vorher in KDE3 fand
ich diesen 'Windows-Auswahlkasten' weniger nervig und vor allem fexibler,
wenn auch nicht ideal.

Obwohl ich KDE mag, finde ich die schrittweise Angleichung an Windows
daneben für meinen Geschmack (KMenü, Kontrollleiste, etc.). Warum kann man
z.B. das KMenü nicht überall auf der Oberflàche öffnen wie z.B. in Blackbox?
Kann man zwar per Maustastenkonfiguration einstellen, aber was macht man
dann mit dem Konfigurationsmenü der rechten Maustaste? Die Mitteltaste ist
bei den meisten Màusen ein Krampf für die Finger (auf die Dauer zu
unbequem).

MG
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph 1
26/11/2009 - 18:50 | Warnen spam
Matthias Gerds schrieb:
Hallo,

weiß einer, wie man der Geràteüberwachung abgewöhnen kann, des öfteren
ungefragt den Nautilus (Dateimanager von GNOME) zu öffnen, bzw. ihr
wenigstens den Dolphin angewöhnen kann (Name der Konfigurationsdatei)?



KDE Systemeinstellungen / "Erweitert"-Tab / "Geràte-Aktionen"

Bei den dort eingetragenen Aktionen kannst du auf Bearbeiten drücken
und dann siehst du das Ereignis und die Aktion. Steht dort bei dir
irgendwo der Nautilus eingetragen?

ansonsten
KDE Systemeinstellungen / "Allgemein"-Tab / Standard Komponenten /
Dateimanager

Hoffe, das hilft.

Viele Grüße
Christoph

Ähnliche fragen