Forums Neueste Beiträge
 

KDE4 vs Gnome

06/01/2010 - 13:22 von Jo Tin | Report spam
Hallo,

Normalerweise verwende ich kde4 und konnte/mochte mich mit gnome nicht
anfreunden. Installiert habe ich kde4 4.3.4 unter opensuse 11.2 und gnome
2.28.0. Der Computer ist ein HP Laptop Pavilion dv6000 mit 2,5 GB Ram und
einem AMD Turion 64 X2 Mobile Technology TL-50 Prozessor.

Nachdem ich schon lànger unter kde leichte Wàrmeprobleme feststellte (die
Temperatur lag immer zwischen 45 und 85 Grad) und sich da wenig àndern lies,
auch das aussetzen der Oberflàcheneffekte brachte nur geringe Verbesserung,
habe ich nun gnome versucht.

Der Unterschied ist mehr als gravierend. Unter gnome habe ich nach dem Start
gerade mal 35°C und selbst unter Last steigt sie nur selten über 50°C. Mit
kde4 war zuletzt das anschauen von Videos oder TV mit kaffeine kaum mehr
möglich da der Lüfter unentwegt heulte.

Selbst kde Programme laufen unter gnome "besser". Egal ob Dolphin (mit dem
Nautilus mag ich mich nicht so anfreunden) oder Konqueror oder Kaffeine,
alle Programme brauchen wesentlich weniger Ressourcen und bringen den Lüfter
kaum in Bewegung.

Unter kde4 habe ich lange versucht externe Festplatten einzubinden, über
fstab ging es dann halbwegs. Mit gnome habe ich alle Eintràge aus der fstab
entfernt und alle Festplatten/Sticks werden sofort erkannt und Problemlos
eingebunden, das lesen und schreiben ist auch auf NTFS sofort möglich, mit
kde4 lief das mal, mal aber auch nicht.

Gnome wirkt auf mich immer etwas "altbacken", auch mag ich die Plasma
widgets, aber wenn sich kde in Bezug auf Stabilitàt und Ressourcenverbrauch
nicht àndert kann man es wohl vergessen. Warum sollte man, auch auf
Leistungsstàrkeren Rechnern, kde installieren wenn gnome weniger Strom
verbraucht und flüssiger làuft. Auch làuft gnome wesentlich stabiler, kde4
war/ist leider immer noch etwas wackelig.

Ist da von kde Seite etwas zu erwarten, oder schauen die nicht mehr über
ihren Tellerrand?
Einen flotten Rechner nur um eine nette Oberflàche laufen zu lassen brauche
ich auch nicht.

Gruß Jo
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Intas
06/01/2010 - 16:49 | Warnen spam
Jo Tin wrote:

Hallo,

Normalerweise verwende ich kde4 und konnte/mochte mich mit gnome nicht
anfreunden. Installiert habe ich kde4 4.3.4 unter opensuse 11.2 und gnome
2.28.0. Der Computer ist ein HP Laptop Pavilion dv6000 mit 2,5 GB Ram und
einem AMD Turion 64 X2 Mobile Technology TL-50 Prozessor.

Nachdem ich schon lànger unter kde leichte Wàrmeprobleme feststellte (die
Temperatur lag immer zwischen 45 und 85 Grad) und sich da wenig àndern
lies, auch das aussetzen der Oberflàcheneffekte brachte nur geringe
Verbesserung, habe ich nun gnome versucht.

Der Unterschied ist mehr als gravierend. Unter gnome habe ich nach dem
Start gerade mal 35°C und selbst unter Last steigt sie nur selten über
50°C. Mit kde4 war zuletzt das anschauen von Videos oder TV mit kaffeine
kaum mehr möglich da der Lüfter unentwegt heulte.

Selbst kde Programme laufen unter gnome "besser". Egal ob Dolphin (mit dem
Nautilus mag ich mich nicht so anfreunden) oder Konqueror oder Kaffeine,
alle Programme brauchen wesentlich weniger Ressourcen und bringen den
Lüfter kaum in Bewegung.

Unter kde4 habe ich lange versucht externe Festplatten einzubinden, über
fstab ging es dann halbwegs. Mit gnome habe ich alle Eintràge aus der
fstab entfernt und alle Festplatten/Sticks werden sofort erkannt und
Problemlos eingebunden, das lesen und schreiben ist auch auf NTFS sofort
möglich, mit kde4 lief das mal, mal aber auch nicht.

Gnome wirkt auf mich immer etwas "altbacken", auch mag ich die Plasma
widgets, aber wenn sich kde in Bezug auf Stabilitàt und
Ressourcenverbrauch nicht àndert kann man es wohl vergessen. Warum sollte
man, auch auf Leistungsstàrkeren Rechnern, kde installieren wenn gnome
weniger Strom verbraucht und flüssiger làuft. Auch làuft gnome wesentlich
stabiler, kde4 war/ist leider immer noch etwas wackelig.

Ist da von kde Seite etwas zu erwarten, oder schauen die nicht mehr über
ihren Tellerrand?
Einen flotten Rechner nur um eine nette Oberflàche laufen zu lassen
brauche ich auch nicht.



Du kannst ja mal einen Bug-Report an entsprechende Stelle senden.

Ansonsten habe ich solcherarts Probleme nicht.

KDE 4.3.4. - To*hiba Satellite mit (nur) 512MB

Mich würde allerdings interessieren welcher Prozess unter KDE deinen Rechner
so heiß laufen làsst?

Ähnliche fragen