Forums Neueste Beiträge
 

Kein Bluescreen darstellbar

16/09/2008 - 23:20 von Michael Paul | Report spam
Hallo,

hier werkelt eine passiv gekühlte AGP-Grafikkarte mit Geforce 6200 (NV44)
und 256 MB Speicher. Hersteller ist XFX.
Angeschlossen ist die Karte per VGA an einen 19" TFT (Benq T904), der nur
über diesen VGA-Eingang verfügt. Die inf-Datei für den Monitor ist
installiert.
Die Karte steckt in einem MSI K8T-Neo2-FIR (Via KT800 Pro). Betriebssystem
ist Windows 2000 SP4UR1. Aktuell ist der Nvidia-Treiber 93.71 installiert.

Mein Problem:
Ein Amok laufender Soundtreiber brachte zutage, daß bei Auftreten eines
Bluescreens der Monitor offenbar faslch angesteuert wird. Statt des blauen
Schirms mit weißen Zeichen sehe ich nur die "out-of-Range"-Meldung des
Monitors.

Grafiktreiber hatte ich verschiedene Versionen ausprobiert, bin aber dann
doch wieder zum 93.71 zurück, weil dieser für mich am stabilsten erschien.

Irgendeine Idee, wie ich das "reparieren" kann? Ich habe schon daran
gedacht, das VGA-Bios einer Asus- oder MSI-Karte mit gleichem Chip zu
flashen. Könnte das hinhauen?

Grüße,
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Stephan Gerlach
18/09/2008 - 15:34 | Warnen spam
Michael Paul schrieb:

hier werkelt eine passiv gekühlte AGP-Grafikkarte mit Geforce 6200 (NV44)
und 256 MB Speicher. Hersteller ist XFX.
Angeschlossen ist die Karte per VGA an einen 19" TFT (Benq T904),


[...]
Ein Amok laufender Soundtreiber brachte zutage, daß bei Auftreten eines
Bluescreens der Monitor offenbar faslch angesteuert wird. Statt des blauen
Schirms mit weißen Zeichen sehe ich nur die "out-of-Range"-Meldung des
Monitors.



Hast du evtl. noch irgendwo einen CRT-Monitor übrig, den du testweise
anschließen könntest?
Ich kenne mich mit der "Erzeugung" von Bluescreens nicht so aus, aber es
könnte ja - zumindest theoretisch - sein, daß der Bluescreen in einer
Auflösung erzeugt wird, die der TFT nicht darstellen kann. Ein CRT
sollte da IMHO flexibler sein.

Ich habe schon daran
gedacht, das VGA-Bios einer Asus- oder MSI-Karte mit gleichem Chip zu
flashen. Könnte das hinhauen?



Möglich ist vieles :-) .
Beim Flashen sollte man aber absolut sicher sein, daß das zu flashende
BIOS mit der Grafikkarte wirklich kompatibel ist. Da gab's (gibt's?)
AFAIR mal dieses Grafikkarten-BIOS-Testprogramm, mit dem man ein
Grafikkarten-BIOS quasi vor dem Flashen "testen" konnte. Müßte
vgabios.exe sein, bin mir aber nicht ganz sicher. Weiß auch nicht, ob
das mit jeder Grafikkarte funktioniert.


Eigentlich sollte Brain 1.0 laufen.


gut, dann werde ich mir das morgen mal besorgen...
(...Dialog aus m.p.d.g.w.a.)

Ähnliche fragen