kein boot nach Sata-Einbau

08/12/2008 - 08:24 von Joe Kurz | Report spam
Hallo Group,

habe gestern eine weitere Sata-Platte in meinen kürzlich
zusammengebauten XP-Prof-SP2-Computer eingebaut. Darin lief bisher eine
80GB-IDE mit dem System und eine SATA als Daten-Platte.

Danach bootete er nicht mehr.

Die Meldung nach dem BIOS (sinngemàss): HAL.dll nicht gefunden, bitte
Datei erneut installieren.

1. Massnahme:
mit einem Live-Linux konnte ich feststellen, dass die boot.ini fehlte.
Hab sie neu draufgepackt und mit multi(o)...partition(1) wieder
hergestellt (die Sys-Part liegt auf dem (ersten und einzigen) IDE-Master).
Die neue boot.ini frisst er nun, verweist offenbar auf den korrekten Ort
der Installation, aber er meckert die hal.dll mit weisser Schrift auf
schwarzem Grund weiterhin an.

2. Massnahme:
Wollte mit der Reparaturkonsole ggf. weitere fehlende Sys.-Files
wiederherstellen: Boot von CD làuft jedoch durch bis zur Abfrage wohin
man XP installieren will. Keine Möglichkeit 'R' für die Konsole
einzugeben. Das ging auch bei einer anderen XP-CD nicht. Warum?

Hat jemand eine Idee?

Gruss,
jk
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Breuer
08/12/2008 - 09:28 | Warnen spam
Joe Kurz schrieb:

Hallo Joe,

habe gestern eine weitere Sata-Platte in meinen kürzlich
zusammengebauten XP-Prof-SP2-Computer eingebaut. Darin lief bisher
eine 80GB-IDE mit dem System und eine SATA als Daten-Platte.

Danach bootete er nicht mehr.

Die Meldung nach dem BIOS (sinngemàss): HAL.dll nicht gefunden, bitte
Datei erneut installieren.



Vermutlich stimmt die Laufwerksnummerierung nicht mehr.
Ergànze mal in der boot.ini einige Zeilen:
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="rdisk0"...
multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(1)\WINDOWS="rdisk1"...
multi(0)disk(0)rdisk(2)partition(1)\WINDOWS="rdisk2"...

also verschiedene rdisk-Parameter.
Einfach durchprobieren, welche Version startet.

Gruß
Ralf
Ich mag kein TOFU. Siehe http://einklich.net/usenet/zitier.htm
Bei Direkt-Mails NOSPAM entfernen

Ähnliche fragen