Kein Booten von XP - LW formatiert/nicht formatiert?

24/02/2010 - 10:50 von Christian Freßdorf | Report spam
Hallo zusammen,

ich verwende hier ein Multiboot-System mit Win7 und XP.
Vom Win7-Bootmenü komme ich über die früheren Windowsversionen ins
XP-Bootmenü.
Wàhle ich dort Windows XP (SP3, aktueller pathlevel) aus, wird der
Bildschirm schwarz, es wird ganz kurz auf die Festplatte zugegriffen
(HDD-Lampe) und dann passiert nichts mehr.
Auch mit F8 und allen angebotenen Menüpunkten (bis auf letzte
funktionierende Version) das gleiche.
Auch die Wiederherstellungskonsole reagiert so.

Wenn ich mir die Partition (1. SATA-HDD im System) anschaue, kann ich von
Win7 auch darauf zugreifen. Dort müsste ja IMO auch die bcd-Einstellung für
Win7 liegen.

Die Eintràge in der Boot.ini wurden nicht geàndert (1. Paration, 1.HDD
(index 0).

Schaue ich in Win7 Datentràgerverwaltung die Partition an, wird sie als
NTFS-formatiert angezeigt.
Aber z.B. Paragon Festplattenmanager 10 zeigt sie als nicht-formatiert an.

Die Datentràgerüberprüfung selbst zeigt keine Fehler.

Was kann da schief gelaufen sein und wie komme ich am Besten wieder in das
System? Reperaturinstallation einer Slip-Stream-CD wegen SATA?
Oder nocheinmal per Convert(?) die Partition nach NTFS konvertieren?

System:
WinXP SP3
AsRock ALiveNF5-eSATA2+
8GB Speicher
HDD1: Samsung SP2504C (SATA) (WinXP)
HDD2: Samsung SP2504C (SATA) (Win7x64)
HDD3: Samsung HD501LJ (SATA) (Win7x86)

alle weiteren externen SATA-Laufwerke /USB-Laufwerke deaktiviert.
Gruß Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Rohrbeck
25/02/2010 - 00:34 | Warnen spam
Christian Freßdorf typed:
ich verwende hier ein Multiboot-System mit Win7 und XP.
Vom Win7-Bootmenü komme ich über die früheren Windowsversionen ins
XP-Bootmenü.
Wàhle ich dort Windows XP (SP3, aktueller pathlevel) aus, wird der
Bildschirm schwarz, es wird ganz kurz auf die Festplatte zugegriffen
(HDD-Lampe) und dann passiert nichts mehr.
Auch mit F8 und allen angebotenen Menüpunkten (bis auf letzte
funktionierende Version) das gleiche.
Auch die Wiederherstellungskonsole reagiert so.

Wenn ich mir die Partition (1. SATA-HDD im System) anschaue, kann ich von
Win7 auch darauf zugreifen. Dort müsste ja IMO auch die bcd-Einstellung für
Win7 liegen.

Die Eintràge in der Boot.ini wurden nicht geàndert (1. Paration, 1.HDD
(index 0).

Schaue ich in Win7 Datentràgerverwaltung die Partition an, wird sie als
NTFS-formatiert angezeigt.
Aber z.B. Paragon Festplattenmanager 10 zeigt sie als nicht-formatiert an.

Die Datentràgerüberprüfung selbst zeigt keine Fehler.

Was kann da schief gelaufen sein und wie komme ich am Besten wieder in das
System? Reperaturinstallation einer Slip-Stream-CD wegen SATA?
Oder nocheinmal per Convert(?) die Partition nach NTFS konvertieren?



Boote den Rechner mit der Windows 7 DVD und führe die Systemstartreparatur
aus. Lies den folgenden Artikel dazu:
http://windows.microsoft.com/De-de/...tup-repair

Helmut Rohrbeck [MVP]
PM: www.helmrohr.de/Feedback.htm
http://www.helmrohr.de/

Ähnliche fragen