Kein Internetkontakt beim Einschalten des Rechners

22/12/2009 - 17:18 von Klaus Haber | Report spam
Hallo,

ich gehe über einen Router mit getrenntem Modem mit insgesamt 3 Rechnern
ins Netz. Das sind folgende PCs:

1. Desktop XP Home, SP3
2. Desktop WIN 98
3. Laptop XP Home, SP3

System 2. und 3. kann man vergessen, funktioniert alles. Bei System 1.
komme ich aus dem kalten Zustand des Rechners beim 1. Start nicht ins Netz.
Es wird unter den "Netzwerkverbindungen" zwar angezeig, daß eine Verbindung
besteht, aber ich komme trotzdem nicht ins Netz, nicht mit Firefox, nicht
mit Mailclient oder Newsclient, kurz, mit keinem Programm, das ein
Netzzugang benötigt. Die tritt *immer* auf, wenn ich des Morgens zum 1. Mal
den Rechner starte. Dies tritt *unregelmàig* auf, wenn ich am Tage den
Rechner mehrfach ein- und ausschalte.
Fahre ich den Rechner nach solch einer Störung wieder herunter, schalte ihn
aus (ich mache immer eine Netztrennung, das gilt auch für das Modem und den
Router) und starte ihn anschließend erneut, bin ich im Netz und alles làuft
normal.

Ich komme erstmalig auch nicht ins Netz, wenn ich das Modem und den Router
lange Zeit vorher einschalte bzw. über Nacht unter Spannung lasse, ehe ich
den Desktop am Morgen starte. Alle diesbezüglichen Einstellungen für das
Netz sind überprüft und richtig. Sollten sie auch sein, denn wenn der
Rechner zum 2. Mal gestartet wird, làuft ja alles ohne daß vorher eine
Änderung gemacht wurde.

Meine Vermutung der Störung liegt daher nicht bei einem Netzproblem sondern
bei XP, wo auch immer.

Dieses Verhalten ist, so meine ich, aufgetreten, nachdem ich eine
probeweise Rücksicherung von Daten meines mailclient gemacht habe. Nahe am
Ende der Rücksicherung gab es eine Störung, irgend etwas mit "violent" und
der Rechner stand. Zudem war das Programm des mailclients total von der
Platte gelöscht worden. Ich konnte alles verlustfrei reparieren, dennoch,
so meine ich, ist seit dieser Zeit das "gestörte" Startverhalten des
Desktops festzustellen.

Ergànzend: Wenn ich über den Desktop im *gestörten* Zustand einen "ping"
auf den Router sende, kommt Fehlermeldung "Zeitüberschreitung".

Was könnte ich tun, um den Fehler zu ergründen?

Danke und freundliche Grüße

Klaus

Homepage: http://www.bingo-ev.de/~Klaus.Haber
"pH-Messung - einfach zu verstehen"
neu: "Waldohreule, Ergànzung August 2008"
http://www.bingo-ev.de/~Klaus.Haber/eule.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Breuer
22/12/2009 - 17:52 | Warnen spam
Klaus Haber schrieb:

Hallo Klaus,

ich gehe über einen Router mit getrenntem Modem mit insgesamt 3
Rechnern ins Netz. Das sind folgende PCs:

1. Desktop XP Home, SP3
2. Desktop WIN 98
3. Laptop XP Home, SP3

System 2. und 3. kann man vergessen, funktioniert alles. Bei System 1.
komme ich aus dem kalten Zustand des Rechners beim 1. Start nicht ins
Netz. Es wird unter den "Netzwerkverbindungen" zwar angezeig, daß
eine Verbindung besteht, aber ich komme trotzdem nicht ins Netz,

Alle diesbezüglichen Einstellungen für das Netz sind überprüft
und richtig.



DHCP oder Feste IP-Adresse?

Meine Vermutung der Störung liegt daher nicht bei einem Netzproblem
sondern bei XP, wo auch immer.



Die Kabel und Ports hast Du mal zwischen den Rechnern getauscht?

Ergànzend: Wenn ich über den Desktop im *gestörten* Zustand einen
"ping" auf den Router sende, kommt Fehlermeldung "Zeitüberschreitung".



Welche Firewall ist installiert?

Gruß
Ralf
Ich mag kein TOFU. Siehe http://einklich.net/usenet/zitier.htm
Bei Direkt-Mails NOSPAM entfernen

Ähnliche fragen