Kein logon mehr möglich

22/10/2007 - 12:16 von Franz Leu | Report spam
Hatte nun bereits zumn zweiten mal innerhalb eines Monats am montag morgen
den Effekt, dass sich im ganzen Netz niemand anmelden konnte. Auch remote
oder sogar lokal an der Console ist keine Anmeldung mehr möglich:
"Sie konnten nicht angemeldet werden. Überprüfen Sie Benutzername und Domàne
."
Einzige Lösung: USV Versorgung ziehen und warten bis die USV den Server
runterfàhrt. Nach dem Neustart funktioniert alles normal.

Die logs zeigen etwa folgende ausgewöhnlichen Ereignisse (chronologisch):

20.10. 10.37 Volsnap in 'System'
Die Schattenkopien von Volume "E:" wurden gelöscht, weil der
Schattenkopiespeicher nicht rechtzeitig vergrößert wurde. Sie sollten die
E/A-Last auf dem System verringern oder ein Schattenkopie-Speichervolume,
von dem keine Schattenkopie erstellt wird, auswàhlen.

20.10 23.00 ... SQLVDI in 'Anwendung'
Die bekannte wenn das NTBackup startet ... welche auch trotz eingespieltem
Patch nicht verschwindet und bei jedem Backup erscheint.

20.10 23.09 Report Server Windows Service in 'Anwendung'
Report Server Windows Service (MSSQLSERVER) kann nicht mit der
Berichtsserver-Datenbank verbunden werden.

20.10 23.17 Serivce Control Manager in 'System'
Zeitüberschreitung (30000 ms) beim Warten auf eine Transaktionsrückmeldung
von Dienst NtFrs.

Dann rumpelts plötzlich nur so los mit eintràgen wie:
21.10 0.16 NTDS ISAM in 'Verzeichnis'
NTDS (504) NTDSA: Eine Anforderung, in die Datei "C:\WINDOWS\NTDS\edb.chk"
ab Offset 0 (0x0000000000000000) insgesamt 4096 (0x00001000) Bytes zu
schreiben, war erfolgreich, benötigte aber ungewöhnlich viel Zeit (88
Sekunden) von Seiten des Betriebssystems. Dieses Problem ist vermutlich
durch fehlerhafte Hardware bedingt. Wenden Sie sich für weitere
Unterstützung bei der Diagnose des Problems an Ihren Hardwarehersteller.

NTDS Eintràge hats auch schon früher mal hin und wieder gehabt ... aber ohne
weitere folgen.

Hat mir jemand einen Typ wo ich da zu suchen habe?
Der Server lief seit anfang Jahr bisher absolut problemlos und ohne Fehler.
Es ist ein HP ML350 G5 mit XEON 3.2GHz, 3GB RAM, 3x73GB SAS als RAID 5,
partioniert in C (System) D (Systemdaten/Exchange) und E (Userdaten).
Es hàngen nur 8 User an der Kiste. Die meiste Zeit dreht das Ding eigentlcih
Dàumchen, deswegen verstehe ich auch die Meldungen mit der Zeit die zum
Schreiben benötigt wird nicht ganz. Platz hat auf allen Partitionen
ebenfalls noch reichlich.

Vielen Dank für jegliche Hinweise.
Franz
 

Lesen sie die antworten

#1 Franz Leu
22/10/2007 - 12:40 | Warnen spam
So was ... hab ich doch noch vergessen was denn da drauf làuft:
SBS 2003 R2 Premium (ohne ISA)

"Franz Leu" schrieb im
Newsbeitrag news:
Hatte nun bereits zumn zweiten mal innerhalb eines Monats am montag morgen
den Effekt, dass sich im ganzen Netz niemand anmelden konnte. Auch remote
oder sogar lokal an der Console ist keine Anmeldung mehr möglich:
"Sie konnten nicht angemeldet werden. Überprüfen Sie Benutzername und
Domàne ."
Einzige Lösung: USV Versorgung ziehen und warten bis die USV den Server
runterfàhrt. Nach dem Neustart funktioniert alles normal.

Die logs zeigen etwa folgende ausgewöhnlichen Ereignisse (chronologisch):

20.10. 10.37 Volsnap in 'System'
Die Schattenkopien von Volume "E:" wurden gelöscht, weil der
Schattenkopiespeicher nicht rechtzeitig vergrößert wurde. Sie sollten die
E/A-Last auf dem System verringern oder ein Schattenkopie-Speichervolume,
von dem keine Schattenkopie erstellt wird, auswàhlen.

20.10 23.00 ... SQLVDI in 'Anwendung'
Die bekannte wenn das NTBackup startet ... welche auch trotz eingespieltem
Patch nicht verschwindet und bei jedem Backup erscheint.

20.10 23.09 Report Server Windows Service in 'Anwendung'
Report Server Windows Service (MSSQLSERVER) kann nicht mit der
Berichtsserver-Datenbank verbunden werden.

20.10 23.17 Serivce Control Manager in 'System'
Zeitüberschreitung (30000 ms) beim Warten auf eine Transaktionsrückmeldung
von Dienst NtFrs.

Dann rumpelts plötzlich nur so los mit eintràgen wie:
21.10 0.16 NTDS ISAM in 'Verzeichnis'
NTDS (504) NTDSA: Eine Anforderung, in die Datei "C:\WINDOWS\NTDS\edb.chk"
ab Offset 0 (0x0000000000000000) insgesamt 4096 (0x00001000) Bytes zu
schreiben, war erfolgreich, benötigte aber ungewöhnlich viel Zeit (88
Sekunden) von Seiten des Betriebssystems. Dieses Problem ist vermutlich
durch fehlerhafte Hardware bedingt. Wenden Sie sich für weitere
Unterstützung bei der Diagnose des Problems an Ihren Hardwarehersteller.

NTDS Eintràge hats auch schon früher mal hin und wieder gehabt ... aber
ohne weitere folgen.

Hat mir jemand einen Typ wo ich da zu suchen habe?
Der Server lief seit anfang Jahr bisher absolut problemlos und ohne
Fehler. Es ist ein HP ML350 G5 mit XEON 3.2GHz, 3GB RAM, 3x73GB SAS als
RAID 5, partioniert in C (System) D (Systemdaten/Exchange) und E
(Userdaten).
Es hàngen nur 8 User an der Kiste. Die meiste Zeit dreht das Ding
eigentlcih Dàumchen, deswegen verstehe ich auch die Meldungen mit der Zeit
die zum Schreiben benötigt wird nicht ganz. Platz hat auf allen
Partitionen ebenfalls noch reichlich.

Vielen Dank für jegliche Hinweise.
Franz


Ähnliche fragen