kein Mailempfang mancher Domains möglich

08/01/2008 - 09:18 von Prenzel, Andreas | Report spam
Hallo,

ich hab hier einen SBS2003 hinter einem Router. Das Problem ist derzeit
Er nimmt nur Mail von manchen Maildomains an. z.B. hotmail.com, gmx.de
andere werden nicht entgegen genommen. Die Mails kommen nach einer Weile
wieder zurück mit conversation with
webmail.mt-wohnbau.de[80.152.201.213] timed out while sending RCPT TO

Der mx Eintrag stimmt. Mails können mit telnet einwandfrei eingeliefert
werden.

Ideen ?

Grüße und Danke

Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Tobias Redelberger \(MVP - SBS\)
08/01/2008 - 10:01 | Warnen spam
Hi Andreas

ich hab hier einen SBS2003 hinter einem Router. Das Problem ist
derzeit Er nimmt nur Mail von manchen Maildomains an. z.B.
hotmail.com, gmx.de andere werden nicht entgegen genommen. Die Mails
kommen nach einer Weile wieder zurück mit conversation with
webmail.mt-wohnbau.de[80.152.201.213] timed out while sending
RCPT TO

Der mx Eintrag stimmt. Mails können mit telnet einwandfrei
eingeliefert werden.

Ideen ?



Überprüfe bitte Deine Blacklist-Provider (aka "Sperrlistendienste"):

-> Serververwaltungskonsole
-> Erweiterte Verwaltung
-> <Domain> (Exchange)
-> Globale Einstellungen
-> Nachrichtenübermittlung
-> Eigenschaften
-> Verbindungsfilterung


Ausserdem passt Dein Reverse-DNS Eintrag (p5098c9d5.dip0.t-ipconnect.de
[80.152.201.213]) und der FQDN (mt-wohnbau.de) nicht zu Deinem MX-Eintrag
(webmail.mt-wohnbau.de).

Idealerweise sollte das alles gleich lauten, also:

Reverse-DNS Eintrag - webmail.mt-wohnbau.de [80.152.201.213]
FQDN - webmail.mt-wohnbau.de
MX-Eintrag - webmail.mt-wohnbau.de

Reverse-DNS Eintrag - Einzutragen in der Reverse-Lookupzone Deines
IP-Providers
MX-Eintrag - Einzutragen in der Forward-Lookupzone Deines DNS-Providers
FQDN - Einzutragen in den erweiterten Eigenschaften des Virtuellen
SMTP-Servers von Exchange

Tobias Redelberger
StarNET Services (HomeOffice)
Schoenbornstr. 57
D-97440 Werneck
Tel: +49 (9722) 4835
Mobil: +49 (179) 25 98 341
Email:

Ähnliche fragen