Keine Diskussion mit Psychopathen!

17/11/2009 - 14:54 von Holger | Report spam
Ich habe auf die BosauNieteNawothnigMüllersechs-Blase und deren seit
Jahren ewig gleichen dummen Anmachen und Vorwürfe keinen Bock. Ich habe
de.soc.arbeitslos de-abonniert, um diese Idioten unter sich kàmpfen zu
lassen. Ich will mich nicht über den Rahmen hinaus mit Bosau
beschàftigen, wie ich es hier tat. Das der Typ jemanden sofort dumm
anmacht, weil er vom 1&1 sein Internet-Telefon nicht benutzen konnte,
wegen eines technischen Fehlers, der allerdings làngst behoben ist, hat
mich dazu verleitet, darauf hinzuweisen, daß jegliche Diskussion mit
diesen Leuten schàdlich und sogar gefàhrlich ist. Das war auch die Sache
mit dem Newsserver dieses Oliver Bartels: Der Mann will mit Bosau nichts
zu tun haben und hat das auch deutlich werden lassen. Ich kann Bartels
da verstehen. Im Übrigen kann ich den Newsserver noch nutzen, allerdings
werde ich mit Rücksicht auf Oliver Bartels darauf verzichten, ihn zu
bitten, mir Schreibrechte einzuràumen. Diese Rechte benötige ich nicht,
und Privatleute, die mich nicht auf ihren Rechner lassen möchte,
bekommen den gleichen Respekt von mir wie Privatleute, die mich nicht in
ihre Wohnung lassen möchten, warum auch immer. Wenn jemand "nein" sagt,
dann ist das zu akzeptieren. Ein "nein" zu übergehen, das finde ich
nicht in Ordnung.

Ich habe jetzt keine Zeit mehr, andere Dinge sind mir wichtiger als der
Schwachsinn hier. Mein Standpunkt ist gesagt, mehr ist nicht zu
erwarten, auch was die "Endlosschleifen" betrifft. Mit dummen Leuten
diskutiere ich nicht. Soll sich doch der Nawothnig beim Müllerbosau
erkundigen, daß der Holgi eben doof ist. Mir egal. Wenn ich
Endlosschleifen terminieren lassen will, drücke ich Crtl-C an der
Kommandozeile, oder sende ein kill -9 <procID> oder schalte den Rechner
aus oder benutze einen Interrupt oder was auch immer. Nur Nawothnig
nicht. Der weiß das eben nicht. Muß mir egal sein.

Keine Diskussion mit Psychopathen!

H.
 

Lesen sie die antworten

#1 Heinz Mueller
17/11/2009 - 16:05 | Warnen spam
Unser Holgi:

Das war auch die Sache
mit dem Newsserver dieses Oliver Bartels: Der Mann will mit Bosau nichts
zu tun haben und hat das auch deutlich werden lassen.



Nicht ganz, Holgi. Oliver Bartels wollte nichts mehr mit Holger Bruns
zu tun haben und hat das am 17. Mai 2006 in der Newsgroup
de.comm.provider.misc auch unmissverstàndlich kund getan.

Zitat:

Ich zitiere aus unseren AGB:

"Wir behalten uns vor, Angebote mit gesetzwidrigen, sittenwidrigen,
jugendschutzwidrigen oder ehrverletzenden Darstellungen technisch zu
unterbinden, ..."
"In den genannten Fàllen behalten wir uns ein unverzügliches
Einschreiten nach pflichtgemàßem Ermessen vor. Abhàngig von der
Schwere des Falles werden wir den Kunden ermahnen oder technische
Massnahmen zur Unterbindung des Mißbrauchs einleiten."

Das gilt auch für kostenlose Zugànge.

Die inkriminierten Postings - quer über diverse Gruppen und damit im
völligem Gegensatz zu den Benutzungsregeln des Usenet - laufen bei uns
unter "Usenet-Spam, mit erheblichen Potenzial zur Ehrverletzung". Mit
"inhaltlich raushalten" hat das rein garnichts zu tun.

Somit wurde gegen die Regeln zur Benutzung unserer Services verstoßen
und damit ist jetzt für diesen Zugang Schicht im Schacht.

(Zitat Ende)

Ich habe jetzt keine Zeit mehr, andere Dinge sind mir wichtiger als der
Schwachsinn hier.



Willst Du lieber wieder ein paar DVD-Laufwerke kaputt machen?

Ähnliche fragen