Keine Reparatur möglich: ELKOs

16/04/2015 - 12:20 von Holger | Report spam
In dieser Gruppe wird man verfolgt, wenn man nicht einfach ungefragt
alles in den Müll wirft, was einem zu alt geworden ist. Ich werde hier
regelrecht auf dem Scheiterhaufen verbrannt, nur, weil ich es wage,
Sachen zu reparieren. Trotzdem schildere ich meine Reperaturanleitung.

Gestern startete mein Athlon XP Rechner nicht mehr. Die ELKOs waren
komplett kaputt. Von der Wegwerfgesellschaft werden die mittlerweile
schon so ausgelegt, dass man einen Computer nach nicht einmal 20
Betriebsjahren schon wegwerfen soll! Was für eine bodenlose Frechheit!

Heutige Bauteile sind so designed, dass man sie nicht mehr reparieren
kann. Ich habe die ELKOs aufgemacht und mit einer Spritze versucht,
mir selbst angerührtes Elektrolyt (Backpulver und Badesalz im
Verhàltnis 1:1, dazu ein bischen destilliertes Wasser) nachzufüllen.
Geht nicht! Weil irgendein Drecksingenieur bestimmt extra Sachen
eingebaut hat, um so eine Reperatur des Bauteils zu verhindern.

Jetzt werde ich von euch Faschisten wieder zu hören bekommen, dass
ELKOs natürlich Ersatzteile sind, die man wegwerfen soll. Wie immer
mit euch! Ich hab es so satt, deswegen ist das jetzt auch mein letztes
Posting hier in die Gruppe. Werft doch einfach alles weg, was ihr
wollt, ich versuche weiter zu reparieren und werde letztendlich
triumphieren.

Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Heinz Saathoff
16/04/2015 - 12:52 | Warnen spam
Holger schrieb:

In dieser Gruppe wird man verfolgt, wenn man nicht einfach ungefragt
alles in den Müll wirft, was einem zu alt geworden ist. Ich werde hier
regelrecht auf dem Scheiterhaufen verbrannt, nur, weil ich es wage,
Sachen zu reparieren. Trotzdem schildere ich meine Reperaturanleitung.



Tröste Dich: Du bist nicht allein!
Es gibt einen neuen Trend, das 'Repair Café' :
http://repaircafe.org/de/


- Heinz

Ähnliche fragen