Forums Neueste Beiträge
 

Keine Umlaute in Seriendruck

16/01/2009 - 08:32 von Borsdorf, Thomas | Report spam
Hi NG!

Ein Kunde von mir hat folgendes Problem:
Er erstellt mit unserer Software Serienbriefe. Dazu erzeugt die Software
eine Adress-Datei, verknüpft diese mit dem Hauptdokument und startet die
Druckausgabe in ein neues Dokument. Der Ablauf funktioniert wunderbar.
Zur Datei: TAB als Feldtrenner, CrLf als Datensatztrenner, UTF8-codiert.

Leider werden bei ihm keine Umlaute bzw. "ß" in den Seriendruckfeldern
dargestellt, sondern immer Sonderzeichen. Dasselbe passiert auch wenn er
die Datei manuell mit dem Dokument verknüpft.
Bei uns im Haus funktioniert es allerdings problemlos.

Der Kunde verwendet Word 2003 SP3 als gesharete Anwendung unter Citrix
auf einem Windows 2003 Server Standard Edition. Zum Testen haben wir
hier verschiedene Konstellationen probiert: Word 2003 SP3 unter XP
Prof., Word XP unter XP Prof., Word 2000 unter Windows2000.
Der Kunde hat bisher noch nicht getestet wie das Verhalten lokal auf dem
Server ist, da er dafür erst jede Menge Berechtigungen àndern müsste um
alles lokal zu starten.

Hat jemand eine Idee woran das liegen kann?
Vielleicht an einer Einstellung in der Citrix-Session?
Vielleicht am Zusammenspiel mit W2k3 Server?

MfG Thomas.
 

Lesen sie die antworten

#1 Mario Schulz
16/01/2009 - 08:43 | Warnen spam
Hallo Thomas,

Ihr Verbindet die Steuersatzquelle mit dem Serienbrief per CSV Textdatei ?

Habe genau die gleichen Probleme mit den aktuellen WinwordVersionen meiner
Kunden. Umlaute werden nicht korrekt dargestellt,. Soweit wie ich geforscht
habe kann Winword den Text nicht erkennen und formatiert das als chinesische
Schriftzeichen.Dabei fallen die Umlaute hinten über.
Ich habe mittlerweile diese Anbindung aus dem Programm genommen, da ich
keine Lösung zu dem Thema gefunden habe.

Halt mich bitte auf dem laufenden wenn dir dazu dwas einfàllt...

bye,
Mario

Ähnliche fragen