Kemo Bausätze & abgeschliffene Bauteile

16/10/2007 - 18:23 von Christian Auer | Report spam
Hi!

Als jemand, der öfters mal Geràte ohne Doku reparieren darf, bin ich
nicht ganz so dafür, Bauteile unkenntlich zu machen. Aber wenn dadurch
wirklich richtige Arbeit geschützt wird, kann ich das ja noch irgendwie
verstehen, besonders wenn der Hersteller soweit kulant ist und mich auch
nach Jahrzehnten beim reparieren mit Informationen und/oder neuen
abgeschliffenen Teilen unterstützt ;-)

Nur wo ich es wirklich als herbe Enttàuschung empfinde sind die
KEMO-Bausàtze: Ich hab mir vor kurzem aus nem Respostenhaufen den
B229 [1] Bausatz gekauft. Wollte schon immer mal rausfinden, wie denn
die Gassensoren funktionieren und auf diese Art und Weise schnell und
bequem was dazulernen. Denkste. Die Zielgruppe dieser Firma beschrànkt
sich wohl auf Bastler, die schnell mal was zusammenbraten wollten und
sich dann schon über diesen Erfolg freuen...

*Das einzige aktive Bauelement ist ein IC der abgeschliffen und neu
bedruckt ist.*

Frechheit. Meine Anfrage bei KEMO ergab nur eine Bitte um Verstàndnis,
da sie mir diese Daten nicht geben können und das Angebot, mir ein
Ersatzteil aus Kulanz zu schicken... Bringt mir aber nix. Mein Bauteil
ist ja net hin...

Das ist ja sicher nur irgendein Transistorarray oder OPV. Letzteres eher
net, da die Versorgung zu keinem der mir bekannten Pinouts passt...

Naja, such ich mal nach dem Gassensor (natürlich ist der auch
unbeschriftet und es steht auch keine Typennummer in der Aufbauanleitung
dazu. Dürfte aber ein TGS 8** oder so sein...) Eigentlich eh ganz
einfach, diese Dinger zu benutzen...

Naja, was solls. Meinen Ärger bin ich ja hier losgeworden, und eine
schöne Anwendung hab ich beim Conrad gefunden. Einen Zweck hat der
Bausatz zumindest erfüllt. Ich bin an einen kostengünstigen Gassensor
und einen passenden Sockel gekommen...

[1] http://www.kemo-electronic.de/de/ba.../index.htm


Lg,
Chri
 

Lesen sie die antworten

#1 g.fink
16/10/2007 - 19:05 | Warnen spam
In article <ff2oi1$ag2$,
Christian Auer writes:

Als jemand, der öfters mal Geràte ohne Doku reparieren darf, bin ich
nicht ganz so dafür, Bauteile unkenntlich zu machen. Aber wenn dadurch
wirklich richtige Arbeit geschützt wird, kann ich das ja noch irgendwie



TL044 sieht vielversprechend aus.

MFG Gernot

Ähnliche fragen