Kepler 62e, 62f oder 69c

16/05/2013 - 09:27 von Benno Hartwig | Report spam
Angesichts der Kepler-Probleme guckte ich gerade mal ein
paar der mit ihm entdeckten extrasolaren Planeten an.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kepler_(Weltraumteleskop)#Liste_wichtiger_Entdeckungen
Die hier aufgeführten Erdàhnlichen in habitablen Zonen
haben eine Abstànde von uns:
Kepler-62e 1200 LJ
Kepler-62f 1200 LJ
Kepler-69c 2700 LJ

Ganz schön weit weg!

So weit weg, dass uns ein mögliches Leben dort überhaupt
nicht zu interessieren braucht?
Oder würden sich jetzt doch Interessierte finden können,
die versuchen dorthin eine Botschaft zu senden mit der sehr kleinen
und unbestimmten Hoffnung, dass auf der Erde in 2400 oder auch
erst in 5400 Jahren eine Menschenbevölkerung, die mit uns bestenfalls
noch einige körperliche Aspekte gemeinsam hat, eine Antwort
der Aliens erhàlt?

Ich vermute: Sollte den Menschen bis dahin kein Kontakt zu Aliens
gelungen sein, dann würden unsere Nachfahren schon (auf ihre
futuristische Art) sehr happy sein, wenn sie eine knackige Mail von
62e, 62f oder 69c erhielten.
Ggf. mit dem heutigen irdischen Absender als Adressaten!

Eine Chance sich heute unsterblich zu machen?
"Columbus segelte über den Atlantik, aber Benno sandte die Mail!"

Benno
 

Lesen sie die antworten

#1 R.Borchmann
16/05/2013 - 16:55 | Warnen spam
Am Donnerstag, 16. Mai 2013 09:27:21 UTC+2 schrieb Benno Hartwig:
Angesichts der Kepler-Probleme guckte ich gerade mal ein



Welches sind die Kepler-Probleme?

Ähnliche fragen