Keramiknadel

16/12/2015 - 17:52 von Reindl Wolfgang | Report spam
Hallo,

Der österreichische Ableger von "audiophidelity Albrecht" hat gerade
einen Plattenspieler im Sortiment, der LPs direkt digitalisieren können
soll. Zudem auch mp3 abspielen - soweit so üblich, zumindest ist das
Design nicht so "60er-retro" wie manche àhnliche Angebote, sondern
schlicht wie ein 1980er Plattenspieler. Für die 80 FRZ erwarte ich mir
da allerdings nicht besonders viel und bleib' lieber bei meinem Dual
704; aber neugierdehalber hab' ich schon nachgeschaut, was der so kann.

u.a. wird bei der Ausstattung "Keramiknadel" angegeben. Und da stellt
sich mir schon die Frage: wassndas?
Bis Mitte der 1970er hats Plattenspieler mit Kristalltonabnehmern
gegeben, die die mechanischen Schwingungen von der Platte via
Piezo-Effekt in elektrische Schwingungen umgesetzt haben, üblicherweise
versehen mit einer Saphirnadel, Ende der 70er hab' ich dann den 704
bekommen mit Magnetsystem und Diamantnadel.
Aber die Nadel aus Keramik? Kann die überhaupts in der nötigen Feinheit
und Pràzision gefertigt werden - oder ist das bei dem o.g. Plattenhobel
eh scho wuascht?

Wolfgang


If Microsoft produces anything that doesn't suck it will be a vacuum cleaner
 

Lesen sie die antworten

#1 Gernot Pr3nster
16/12/2015 - 18:01 | Warnen spam
Am 2015-12-16 um 17:52 schrieb Reindl Wolfgang:

u.a. wird bei der Ausstattung "Keramiknadel" angegeben. Und da stellt
sich mir schon die Frage: wassndas?



Ist nichts anderes als ein piezoelektrischer Wandler:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tonab...er_Wandler

Aber die Nadel aus Keramik?



Die Nadel ist eh nicht aus Keramik sondern aus Saphir, die Keramik wird
verbogen und liefert die Piezo-Spannung.

Schöne Grüße,
Gernot

Ähnliche fragen