Kernel 2.6.39.2 woes

07/08/2011 - 14:13 von Sieghard Schicktanz | Report spam
Hallo beinand'

mal nochmal 'ne Frage zu meinen aktuellen Linux-Problemen:
sind eigentlich noch weitere Problem mit dem 2.6.39.2-Kernel bekannt außer
dem Nichtfunktionieren des r8169-Treibers für manche Bausteine?

Ich habe nàmlich gestern auf meine Hauptmaschine mal den neuen, schon ein
paar Tage 'rumliegenden neuen Kernel gestartet, der zufàllig _auch_ ein
2.6.39.2 ist - kompiliert hatte ich den schon vor einiger Zeit, aber
vergessen, den ins grub-Menü einzubauen und deswegen immer noch den alten
2.6.38.4 benutzt, der ohne Probleme gearbeitet hat.

Es schien auch erstmal alles richtig zu laufen, bis auf ein kleines Problem
mit dem Paketmanager beim Installieren von irgendeinem Paket, das ich aber
erstmal als unkritisch erachtet habe.
Allerdings war es das wohl nicht - als ich heute die Maschine neu gestartet
habe, gab es einen fsck wegen eines fehlerhaften Dateisystems (ext3), und
zwar so kritisch, daß die automatische Reparatur nicht zugelassen wurde.
Ich mußte das also von Hand machen, und dabei "durfte" ich herausfinden,
daß es eine ganze Reihe von _überlappenden Blockzuordnungen_ gab, also
Files teilweise in andere geschrieben waren. Und das waren _ausschließlich_
Files, die gestern wàhrend der Laufzeit des 2.6.39.2er Kernels bearbeitet
wurden - natürlich auch das File darunter, bei dem der Paketmanager
Probleme hatte. Die anderen ware Log-Files und ein paar intern dynamisch
angelegte Files von postgresql (das glücklicherweise in der Zeit nicht
benutzt wurde).

Ein erster Korrekturversuch mit dem 2.39.2er Kernel verlief auch nicht so
recht erfolgreich, wewegen ich erstmal wieder den alten 2.6.38.4 bootete
und damit die Reparatur machte (das defektet Paketmanager-File und die
Log-Files wurden dabei beseitigt).
Jetzt kompilier' ich gerade den neuen 2.6.39._4_er Kernel, für den ich mir
schon den Patch geholt hatte - ich hoffe ja sehr, daß damit _diese_
Effekte, genau wie der Ausfall des r8169-Treibers auf dem Netbook,
beseitigt sind.
Das muß ich aber erstmal ausprobieren...
(Den 2.6.39.2 werde ich mal vorsichtigkeitshalber möglichst rückstandslos
beseitigen.)

(Weitergabe von Adressdaten, Telefonnummern u.à. ohne Zustimmung
nicht gestattet, ebenso Zusendung von Werbung oder àhnlichem)
Mit freundlichen Grüßen, S. Schicktanz
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcus Jodorf
07/08/2011 - 17:13 | Warnen spam
Sieghard Schicktanz schrieb:


sind eigentlich noch weitere Problem mit dem 2.6.39.2-Kernel bekannt
außer dem Nichtfunktionieren des r8169-Treibers für manche Bausteine?



xhci hat noch ein paar Macken. Mit (erst kürzlich funktionierenden)
Etron USB 3.0 Chips fliegt mir 2.6.39.2 nach ein paar hundert GB um die
Ohren. Bedeutet irgendwann macht es da bei bei Transfers einfach „Klick“
und die Kiste rebootet spontan.
Aber halb so wild - mit Kernel 3.0 ist das dann wieder absolut rock-solid
und man kann problemlos stundenlang Terabytes ohne Wackler durchdrücken.

[ Filesystemprobleme ]

Konnte ich nicht beobachten. Ich hab 2.6.39.2 auf mehreren Kisten laufen
gehabt - vom Erscheinen bis er veraltet war - und da gab es in der
Hinsicht keinerlei Probleme. Außer der Nummer mit xhci ist mir da
absolut nichts Negatives aufgefallen und mit 3.0 ist auch das behoben.

Gruß,

Marcus

Ähnliche fragen