Kernel Stack Inpage Error - MBR beschädigt? Lösung!

04/01/2009 - 19:55 von Ute Geier | Report spam
Hallo und gutes neues Jahr zusammen!

Mein drittes uns letztes Posting zu einem Medion-Notebook mit
Samsung-Festplatte, das sich nicht mehr hochfahren ließ.
Für Verzweifelte gedacht, die ein àhnliches Problem haben.

Nachdem ich nahezu alle Hilfestellungen ausprobiert hatte
- Wiederherstellungskonsole funktionierte überhaupt nicht (halte deren
Rettungsfàhigkeit nach den gemachten Erfahrungen auch für mangelhaft)
- PartPE ließ mich nicht schreibend auf die Laufwerke zugreifen (trotz
Mounting der Festplatte)
- Trinity Rescue Kit ebenfalls nicht

habe ich nach dem Festplattentyp mit Nr. gegoogelt.
Und siehe da, genau die gleiche Festplatte hatte bei einem anderen
Anwender genau die gleichen Fehlermeldungen (zunehmend) produziert. Auch
bei diesem hatte kein Tip geholfen, bis er schließlich mit der Meldung
schloß, er habe die Festplatte mit Partition Magic wieder zum Leben erweckt.

Daraufhin habe ich mir eine Notfall-CD mit Paragon-Festplatten-Manager
gebrannt (war auf einem November-PC-Heft), und auf einmal konnte ich
problemlos die noch zu sichernden Daten auf die 2. Partition kopieren.
Auch Daten, die mir nach dem ersten Rettungskopieren aus dem
"sterbenden" System (nach Chkdsk lief es kurzzeitig und sehr holprig)
nur korrumpiert gemeldet worden waren.
Das war kinderleicht - auch die Programmoberflàche war leicht zu bedienen.
Daraufhin habe ich den MBR neu schreiben lassen - das ging. Hatte jedoch
keinen Einfluß auf das Startverhalten des Notebooks. Dann habe ich die
Festplatte auf Fehler untersuchen lassen - dabei stürzte auch dieses
Programm ab.

In der Wiederherstellungskonsole (ja mittlerweile fuktionierte deren
Anzeige wieder) wurden mir alle drei Partionen nicht mit dem
entsprechenden Laufwerksbuchstaben angezeigt, sondern mit einem "?". Da
die Festplatte im BIOS noch erkannt wurde und bisher keine Geràusche von
sich gegeben hatte, bin ich davon ausgegangen, daß sie physikalisch noch
in Ordnung sein mußte.
Formatieren über die Wiederherstellungskonsole war jedoch nicht möglich.
Wohl aber über die Rettungs-CD!

Und danach konnte ich das Beriebssystem wieder neu installieren.
Was zu dem Ausfall geführt hat, kann ich nicht sagen. Vielleicht ein
MBR- oder ein Root-Virus. Vielleicht auch keins von beiden.
Ein Check der Festplatte mit einem entsprechenden Tool steht jedenfalls
noch an.

Ich schwöre jetzt auf den Paragon-Festplatten-Manager!
;-)

Gruß Ute
 

Lesen sie die antworten

#1 Hermann
04/01/2009 - 20:08 | Warnen spam
Ute Geier wrote:
- Trinity Rescue Kit ebenfalls nicht



Testdisk?

Gruß

Hermann

Ähnliche fragen