Kernspeicher

30/03/2009 - 17:36 von Rafael Deliano | Report spam
Kann man davon ausgehen daß die bei Durchmesser <1mm
http://cgi.ebay.de/VINTAGE-RAW-FERR...0183322619
tatsàchlich für Kernspeicher gedacht waren ( d.h. Rechteckkennlinie ) ?

Ich glaube mich zu erinnern auch in Fernsehern aus den 70ern
sporadisch welche gefunden zu haben aber die waren wohl grösser
( schwerer zu sàttigen ? ) und damit auch leichter manuell
zu verarbeiten.
Wenn Rechteckkennlinie: kann man dann überhaupt noch davon
ausgehen daß die optimistische Meinung des Verkàufers
/ The ferrite cores may be also put on the High-Frequency and Germanium
/ Transistors pins for shielding from the High-Frequency interferences.
/ Ferrites may be also put on the emitter and on the base of the
/ transistor to protect from self-stimulation.
zutreffend ist ? In der Basis wird man sie zwar wohl nicht
sàttigen. Aber ich bin da trotzdem skeptisch.

Hat jemand noch Unterlagen dazu von VEB Elektronik Gera bzw.
VEB Keramische Werke Hermsdorf ?
Hat die DDR überhaupt Computer mit Kernspeicher selber gefertigt ?
Sind Datumsangaben wie 1981 für Kernspeicher für die DDR plausibel ?

MfG JRD
 

Lesen sie die antworten

#1 Kai-Martin Knaak
30/03/2009 - 18:00 | Warnen spam
On Mon, 30 Mar 2009 17:36:15 +0200, Rafael Deliano wrote:

Sind Datumsangaben wie 1981 für Kernspeicher für die DDR plausibel ?



Hàltst Du das Datum für zu früh, oder für zu spàt?

<(kaimartin)>

Ähnliche fragen