Keynote, bewegtes Objekt

13/10/2011 - 00:18 von Maurice Bonnet | Report spam
Hallo,

ich möchte in Keynote 5.0.5 ein Objekt auf einer Kreislinie bewegen
(beispielsweise um ein anderes Objekt). Mit der Aktion Bewegen im
Animationsreiter kann ich zwar die Bewegung erzeugen, aber das auf einen
Kreis bringen, ist doch ziemlich hartes Brot (Punkte setzen und mit
Beziergreifern (wie heißen die Dinge im Fachcomputerdeutsch?) dann
letztendlich einen Kreis erzeugen - bitte nein.

Kenn jemand eine Lösung, Workaround?

Grüße

Maurice
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Krieg
16/10/2011 - 15:53 | Warnen spam
Hallo Maurice,

Am 13.10.11 00:18, schrieb Maurice Bonnet:
ich möchte in Keynote 5.0.5 ein Objekt auf einer Kreislinie bewegen
(beispielsweise um ein anderes Objekt). Mit der Aktion Bewegen im
Animationsreiter kann ich zwar die Bewegung erzeugen, aber das auf einen
Kreis bringen, ist doch ziemlich hartes Brot (Punkte setzen und mit
Beziergreifern (wie heißen die Dinge im Fachcomputerdeutsch?) dann
letztendlich einen Kreis erzeugen - bitte nein.



Hier bei Keynote 5.1 geht das mit wenigen Mausklicks:
- Du erzeugst eine Bewegung des Objektes wie üblich; standardmàßig wird hierbei
ein gerader Pfad erzeugt.
- Du ziehst zunàchst das dargestellte Animationsende an die gegenüberliegende
Seite der Kreisbahn.
- Dann wàhlst Du unterhalb der Auswahl "Beschleunigung" bei der Pfadauswahl den
"Geschwungenen Pfad" aus (dargestellt durch ein Button mit einem Halbkreis).
Dadurch wird die erste Hàlfte des Keises erzeugt.
- Ganz unten im Animations-Fenster wàhlst Du dann das "+" Zeichen für "Aktion
hinzufügen", wàhlst wieder "Bewegen" und ziehst das Ende der zweiten Bewegung
auf den Ausgangspunkt der ersten Bewegung.
- Dann wieder den "Geschwungenen Pfad" auswàhlen und der Kreis ist vollstàndig.

Damit das ganze halbwegs natürlich aussieht, kannst Du die Beschleunigungen noch
anpassen (z.B. entfernen) und unter dem Button "weitere Optionen" die
Animationsfolge von "Klicken" auf "automatisch nach..." einstellen.

Für einen ganz normalen Kreis brauchst Du also nicht mit Bezierkurven arbeiten.

gruß aus berlin
der stef

Ähnliche fragen