KFZ-Relais: Induktionsspannung beim Abschalten zu hoch?

30/03/2015 - 18:35 von Björn Meyer | Report spam
Hallo,
an meinem Motorrad habe ich zwei neue Hupen montiert. Diese werden nun
über ein handelsübliches KFZ-Relais direkt von der Batterie versorgt.
Zusammen brauchen die Hupen ca. 6A bei 12V.
Wenn ich nach dem Hupen die Hupe wieder loslasse, springt der
Drehzahlmesser um ca. 1.000 U/min höher. Ich schàtze, dass es an der
induzierten Spannung beim Öffnen des Relais liegt. Beim über ein Relais
gesteuerten Scheinwerfer wurde eine 1N4004 Diode als Freilaufdiode
benutzt, um den Abschaltstrom zu begrenzen, bei der Hupe nicht. Könnte
die induzierte Spannung bei der Hupe Probleme bereiten? Kann man die
induzierte Spannung berechnen? Mein physikalisches Wissen reicht leider
nur bis zur Lorentzkraft (und die drei Finger). Mit U=R*I komme ich hier
auch nicht weiter..

MfG, Björn
 

Lesen sie die antworten

#1 Lennart Blume
30/03/2015 - 19:09 | Warnen spam
Am Mon, 30 Mar 2015 18:35:06 +0200 schrieb Björn Meyer:

Hallo,
an meinem Motorrad habe ich zwei neue Hupen montiert. Diese werden nun
über ein handelsübliches KFZ-Relais direkt von der Batterie versorgt.
Zusammen brauchen die Hupen ca. 6A bei 12V.
Wenn ich nach dem Hupen die Hupe wieder loslasse, springt der
Drehzahlmesser um ca. 1.000 U/min höher. Ich schàtze, dass es an der
induzierten Spannung beim Öffnen des Relais liegt. Beim über ein Relais
gesteuerten Scheinwerfer wurde eine 1N4004 Diode als Freilaufdiode
benutzt, um den Abschaltstrom zu begrenzen, bei der Hupe nicht. Könnte
die induzierte Spannung bei der Hupe Probleme bereiten? Kann man die
induzierte Spannung berechnen? Mein physikalisches Wissen reicht leider
nur bis zur Lorentzkraft (und die drei Finger). Mit U=R*I komme ich hier
auch nicht weiter..



Spar Dir die Rechnerei und rüste eine Freilaufdiode nach.

Gruß
Lennart

Ähnliche fragen