khelper startet ein 'modprobe', load dreht hoch, PC lahmgelegt

10/04/2008 - 10:01 von Ekkard Gerlach | Report spam
Habe bei einem Kunden eine Suse 9.2 mit KDE 3.3.0 (leider ist ein
KDE-Update nicht so schnell möglich) dort startet seit neustem plötzlich
und unregelmàßig immer wieder mal khelper ein modprobe -q -- eth1 . Ein
eth1 gibt es aber nicht. Der load des PC dreht für 1/2 Stunde auch ca.
15, CPU-Auslastung durch "sh" von 97%, also nahezu toter PC:

hier ein Ausschnitt um dem ps axf:
[...]
1 ? S 0:00 init [5]
2 ? S 0:00 [migration/0]
3 ? SN 0:07 [ksoftirqd/0]
4 ? S 0:00 [migration/1]
5 ? SN 0:07 [ksoftirqd/1]
6 ? S< 0:00 [events/0]
8 ? S< 0:08 \_ [khelper]
20927 ? S< 0:00 | \_ [khelper]
20928 ? S< 0:00 | \_ /sbin/modprobe -q -- eth1
20929 ? R< 2:22 | \_ sh -c /bin/true
10 ? S< 0:00 \_ [netlink/1]
33 ? S< 0:00 \_ [kblockd/0]
45 ? S 0:00 \_ [pdflush]
48 ? S< 0:00 \_ [aio/0]
7 ? S< 0:00 [events/1]
9 ? S< 0:00 \_ [netlink/0]
11 ? S< 0:00 \_ [kacpid]
34 ? S< 0:00 \_ [kblockd/1]
46 ? S 0:00 \_ [pdflush]
49 ? S< 0:00 \_ [aio/1]
[...]

linux:~ # strace -p 20929
Process 20929 attached - interrupt to quit

Mehr kommt bei strace nicht.

Kann man khelper irgendwie deaktivieren?
Ein which khleper ist leider leer. Ebenso ein locate khelper.
Habe derzeit mit kill -SIGSTOP 20929 den Prozess mal konserviert.


Das Problem tritt in etwa gleichzeit damit auf, dass eine
USB-Festplatte (derzeit fest gemounted) eingesteckt ist. Ob es damit
zusammenhàngt?

danke schon mal
ekkard
 

Lesen sie die antworten

#1 Ekkard Gerlach
10/04/2008 - 11:13 | Warnen spam
Ekkard Gerlach schrieb:
Habe bei einem Kunden eine Suse 9.2 mit KDE 3.3.0 (leider ist ein
KDE-Update nicht so schnell möglich) dort startet seit neustem plötzlich
und unregelmàßig immer wieder mal khelper ein modprobe -q -- eth1 . Ein
eth1 gibt es aber nicht. Der load des PC dreht für 1/2 Stunde auch ca.
15, CPU-Auslastung durch "sh" von 97%, also nahezu toter PC:

hier ein Ausschnitt um dem ps axf:
[...]
1 ? S 0:00 init [5]
2 ? S 0:00 [migration/0]
3 ? SN 0:07 [ksoftirqd/0]
4 ? S 0:00 [migration/1]
5 ? SN 0:07 [ksoftirqd/1]
6 ? S< 0:00 [events/0]
8 ? S< 0:08 \_ [khelper]
20927 ? S< 0:00 | \_ [khelper]
20928 ? S< 0:00 | \_ /sbin/modprobe -q -- eth1
20929 ? R< 2:22 | \_ sh -c /bin/true
10 ? S< 0:00 \_ [netlink/1]
33 ? S< 0:00 \_ [kblockd/0]
45 ? S 0:00 \_ [pdflush]
48 ? S< 0:00 \_ [aio/0]
7 ? S< 0:00 [events/1]
9 ? S< 0:00 \_ [netlink/0]
11 ? S< 0:00 \_ [kacpid]
34 ? S< 0:00 \_ [kblockd/1]
46 ? S 0:00 \_ [pdflush]
49 ? S< 0:00 \_ [aio/1]
[...]

linux:~ # strace -p 20929
Process 20929 attached - interrupt to quit

Mehr kommt bei strace nicht.

Kann man khelper irgendwie deaktivieren?
Ein which khleper ist leider leer. Ebenso ein locate khelper.
Habe derzeit mit kill -SIGSTOP 20929 den Prozess mal konserviert.


Das Problem tritt in etwa gleichzeit damit auf, dass eine USB-Festplatte
(derzeit fest gemounted) eingesteckt ist. Ob es damit zusammenhàngt?


ich will das pràzisieren: seit ca 2 Monaten làuft dauerhauft eine
USB-Festplatte mit und seit ca. 2 Monaten besteht das Problem, dass aus
heiterem Himmel plötzlich khelper mit dem modprobe das System làhmt.

BTW: schade,dass KDE immer wieder viel Ärger macht, immer mal wieder ein
KDE-Update einspielen geht im Business nicht. Ich gehe auch aus diesem
Grund bei meinen Kunden zurück zu Windows Clients, Linux wird künftig
wieder nur Server sein.


danke schon mal
ekkard

Ähnliche fragen